Pressestatement
Unklar wie Bundeskanzler Kurz weiterregiert

Sebastian Kurz trat am Montagmittag nach dem Bundesparteivorstand vor die Presse ohne Fragen zu beantworten.
  • Sebastian Kurz trat am Montagmittag nach dem Bundesparteivorstand vor die Presse ohne Fragen zu beantworten.
  • Foto: L. Osusky
  • hochgeladen von Linda Osusky

Um 12:30 hat die ÖVP-Bundespartei die Medien ins Springer-Schlössel für ein Medienstatement eingeladen. Wie Sebastian Kurz weiterregieren will, wollte er dabei nicht beantworten.

Nach einer Sitzung des Bundesparteivorstands trat Bundeskanzler Kurz vor die Presse und kündigte an, alle Verdachtsmomente, die sich aus dem Ibiza-Video ergeben, aufzuklären. Dafür stellte er der Justiz notwendige Ressourcen in Aussicht.

Kurz kritisiert Kickl

Er kritisierte Innenminister Herbert Kickl für die Beförderung von Peter Goldgruber im Innenministerium. "Seine Entscheidung in diesen Tagen seinen ohnehin schon sehr umstrittenen Generalsekretär Peter Goldgruber zum Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit zu ernennen, zeigt dass hier kein notwendiges Bewusstsein für die Aufarbeitung und den Umgang mit dem Skandal vorhanden ist," so Kurz.

Keine Antworten auf Journalistenfragen

Kurz sagte, alles zu tun, um die Stabilität im Land sicherzustellen. Wie genau er das umsetzen möchte, sagte er nicht. Auch Fragen der Journalisten ließ er unbeantwortet und verließ nach der Stellungnahme unter lautem Unmut einiger Journalisten, den Saal. Das Interesse an den Geschehnissen in Österreich ist auch in der Auslandspresse sehr groß.

Am Nachmittag um 15:30 empfängt Bundespräsident Alexander Van der Bellen FPÖ-Chef  Norbert Hofer und später dann SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner. Am Dienstag folgen weitere Gespräche mit der Opposition. 



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen