Kommentar
Wir alle prägen das urbane Leben ja mit!

Nicht nur Graz wächst jährlich, auch das Umland rund um die Landeshauptstadt wird immer beliebter.
  • Nicht nur Graz wächst jährlich, auch das Umland rund um die Landeshauptstadt wird immer beliebter.
  • Foto: geopho.com
  • hochgeladen von Verena Schaupp

Zwei Drittel unserer Bevölkerung leben inzwischen in Städten, und über 70 Prozent der Arbeitsplätze befinden sich in den Ballungsräumen.

Eben deswegen müssen die politischen und sozialen Gegebenheiten so angepasst werden, dass die Bedürfnisse der dort lebenden Bevölkerung abgedeckt sind. Das beginnt bei der ärztlichen Versorgung, geht über moderne Mobilitätskonzepte über die Zentren hinaus und endet naturgemäß beim Finanztopf. Damit unser "Land der Städte" den urbanen Anforderungen gerecht wird, hat der Städtebund zehn Forderungen an die neue Regierung gestellt. Demnach gehört der Finanzausgleich überarbeitet - Gelder für Infrastruktur, Sozialleistungen und Integration von Flüchtlingen etwa neu verteilt, Städte und Gemeinden mehr in Entscheidungen eingebunden. Weil unsere Gesellschaft immer älter wird, braucht es im Sozialen noch mehr Maßnahmen für Altersvorsorge samt Pflege. Auch Barrierefreiheit ist ein großes Thema. Aber auch in Sachen Umwelt, Cybersicherheit und natürlich Mobilität sind vernünftige Vorschläge in dem Forderungskatalog enthalten.

Veränderungen beginnen aber auch in den Köpfen und Gewohnheiten von uns allen: Nützen wir als Konsumenten etwa vermehrt Öffis, so entsteht Druck auf die Politik. Und kaufen wir unsere Bücher nicht bei Amazon, sondern beim nächsten Buchhändler, so bewahren wir diesen vor dem Zusperren, stärken die Kaufkraft im Bezirk und tragen zum urbanen Leben und auch ein wenig zum Umweltschutz bei, indem wir dabei mithelfen, die Flugpost samt Retouren zu reduzieren.

Weninger: "Mehr Jobs für Polizei als für Pflege geplant"

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen