„Im Sinn des Nachwuchssports“
Jugend- und Schulsport ab dem 15. März wieder möglich

Die Bundesregierung trotz angespannter Lage in der Corona-Pandemie leichte Lockerungen angekündigt. Unter anderem sollen ab 15. März Kinder- und Jugendsport in Vereinen im Freien sowie Schulsport wieder erlaubt sein.
2Bilder
  • Die Bundesregierung trotz angespannter Lage in der Corona-Pandemie leichte Lockerungen angekündigt. Unter anderem sollen ab 15. März Kinder- und Jugendsport in Vereinen im Freien sowie Schulsport wieder erlaubt sein.
  • hochgeladen von Alexander Erber

Die Bundesregierung trotz angespannter Lage in der Corona-Pandemie leichte Lockerungen angekündigt. Unter anderem sollen ab 15. März Kinder- und Jugendsport in Vereinen im Freien sowie Schulsport wieder erlaubt sein. Doch die Öffnung des Breitensports bleibt weiterhin ohne Konzept, kritisiert die FPÖ.

ÖSTERREICH. Wie am Montag von der Bundesregierung angekündigt soll ab 15. März Kinder- und Jugendsport in Vereinen im Freien sowie Schulsport erlaubt sein. Der Amateur- und Breitensport muss sich aber noch etwas gedulden. Ein genauer Fahrplan für das Vereinswesen wurde hingegen noch nicht präsentiert. 

"Dringend notwendig"

571.000 österreichische Kinder und Jugendliche dürfen sich vorerst einmal freuen, endlich wieder ihren Sport ausüben zu können. "Dieser Schritt war dringend notwendig. Jetzt können unsere jungen Sportlern unter Auflagen wieder sportartenspezifisch in ihren Vereinen trainieren", begrüßt Sport-Austria-Präsident Hans Niessl die Lockerung in einer Aussendung. Weiters betont er, dass Experten auch vermehrt auf physische und psychische Kollateralschäden durch Mangel an Bewegung und Mangel an Sozialkontakten besonders bei der jungen Bevölkerung hingewiesen haben. Sport sei hier das beste Gegenmittel.

FPÖ: „Schul- und Breitensport muss sofort ermöglicht werden“

Nich weit genug geht das der FPÖ. „Alle Schüler werden derzeit ohnehin regelmäßig getestet, der Sportunterricht sollte sofort erlaubt werden“, so der steirischen FPÖ- Chef Kunasek: „Gleiches gilt für den Breitensport. Nach Monaten ohne sportliche Betätigung brauchen vor allem unsere Kinder wieder die Möglichkeit, sich in Sportvereinen zu treffen und ihrem Bewegungsdrang nachzugehen und das besser heute als morgen.“

"Schritt in richtige Richtung"

ÖFB-Präsident Leo Windtner, Chef des mitgliederstärksten heimischen Verbands betont: "Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt müssen wir die genauen Vorgaben abwarten, um konkrete Handlungsempfehlungen für unsere Klubs ableiten zu können."

„Im Sinn des Nachwuchssports“

„Durch die Ermöglichung von Sport für Kinder und Jugendliche unter sicheren Bedingungen wird auch die wegweisende Zukunftsarbeit, die unsere Sportvereine leisten, anerkannt“, zeigt sich Sportunion-Präsident Peter McDonald erfreut. Die Entscheidung sei "im Sinne des Nachwuchssports unumgänglich". Sie zeige, dass die Überzeugungsarbeit durch eine Allianz der Sportverbände mit Experten beim Sport-Gipfel in der Vorwoche erfolgreich gewesen sei. Man habe die Bundesregierung zum Einlenken bewogen.

Findest du die Öffnungsschritte der Regierung richtig?
„Lasst die Kinder endlich wieder trainieren“
Die Bundesregierung trotz angespannter Lage in der Corona-Pandemie leichte Lockerungen angekündigt. Unter anderem sollen ab 15. März Kinder- und Jugendsport in Vereinen im Freien sowie Schulsport wieder erlaubt sein.
571.000 Österreichische Kinder und Jugendliche dürfen sich vorerst einmal freuen, endlich wieder ihren Sport ausüben zu können

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen