Studie
151 Millionen Euro Umsatz in der Ballsaison

Auch dieses Jahr wird in der Ballsaison wieder das Tanzbein geschwungen.
7Bilder
  • Auch dieses Jahr wird in der Ballsaison wieder das Tanzbein geschwungen.
  • Foto: ÖVP Wien
  • hochgeladen von Andrea Peetz

Laut einer aktuellen Studie der Wirtschaftskammer Wien werden heuer wieder 520.000 Gäste auf den Wiener Bällen erwartet. Durchschnittlich gibt jeder Ballgast 290 Euro aus.

ÖSTERREICH. Obwohl die Ballsaison dieses Jahr um acht Tage kürzer ist als im Vorjahr, wird ein Besucherrekord erwartet.  „Wir erwarten heuer rund 520.000 Ballgäste, das sind um 5.000 Besucher mehr als im Vorjahr", sagt Markus Grießler, Spartenobmann der Tourismus und Freizeitbetriebe in der Wirtschaftskammer Wien.

Auch die Gesamtausgaben der Ballgäste steigen weiter. Die Wirtschaftskammer rechnet mit 151 Millionen Euro, einer Steigerung um vier Prozent. Im Jahr 2018/19 waren es noch 145 Millionen Euro. Damit geben Ballgäste heuer durchschnittlich 290 Euro aus. Rund 180 Euro werden vor oder direkt am Ball ausgegeben, etwa für Eintrittskarten und Verpflegung.

Handel und Gewerbe profitieren

Rund um das Ballereignis profitieren viele Wiener Unternehmen: Rund 55 Euro werden vor dem Ball für Friseur und Kosmetik, ein Abendessen oder Services wie Taxifahrten ausgegeben. Das sei "eine deutliche Steigerung von rund 10 Euro im Vergleich zur vergangenen Saison“, erklärt NR-Abgeordnete Maria Smodics-Neumann, Wiener Spartenobfrau für Gewerbe und Handwerk. Für Garderobe, Schuhe oder auch Tanzkurse würden die Besucher durchschnittlich weitere 55 Euro ausgeben. 

Vermehrt junges Publikum

Die heurige Ballsaison startet zu Faschingsbeginn am 11. November. Der erste Ball ist der Rauchfangkehrerball am 15. November. Die Saison endet am Faschingsdienstag am 25. Februar 2020 mit dem Elmayer Kränzchen. Insgesamt finden in Wien mehr als 450 Bälle statt. Laut Umfrage der Wirtschaftskammer gaben die Befragten an, dass der Wiener Zuckerbäckerball (am 16.1.2020) der beliebteste Ball sei. Gefolgt vom Kaffeesiederball (am 14.2.2020) und dem Blumenball (am 17.1.2020). Wer geht heuer auf Bälle? Neben den Stammklientel steigt der Anteil der jüngeren Besucher seit Jahren konstant an.

Kleider in Rottönen und metallische Stoffe

Die Wiener Modemacher sind sich sicher, dass die Farben der heurigen Ballsaison ein aufkommendes Selbstvertrauen verkörpern. Das Spektrum der Trendfarben reicht von sanftem Crème und Grün bis zu Blautönen von Hell- bis Nachtblau. Knallige Rottöne von Orange, Himbeere, Fuchsia und metallisch schimmernden Stoffen ergänzen die Palette. Als Stilelemente werden in dieser Ballsaison Rüschen, Maschen, Volants und Federn interessant in Szene gesetzt.  

Ebenfalls ein zentraler Punkt jedes Ballstylings ist die Frisur. Elegante Hochsteckfrisuren haben wieder Hochsaison, klassisch mit dekorativen Perlen oder Feder-Elementen, aber auch mit Flechtelementen.

  • Slide 1
    Das sind die Ballroben- und Frisurentrends für die kommende Ballsaison
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4
  • Slide 5
  • Slide 6

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen