Waffen-Boom
2019 wurden so viele Waffen verkauft wie noch nie

In Österreich sollen mehr als eine Million Handfeuerwaffen in privatem Besitz sein.
4Bilder
  • In Österreich sollen mehr als eine Million Handfeuerwaffen in privatem Besitz sein.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Ted Knops

Obgleich Österreich als eines der sichersten Länder der Welt zählt, war 2019 ein Rekordjahr für die heimische Waffenbranche. Zuwächse gab es vor allem bei den Gebrauchtwaffen. Laut zentralem Waffenregister sollen in Österreich mehr als eine Million Handfeuerwaffen in privatem Besitz sein.

ÖSTERREICH. Im vergangen Jahr wurden rund 65.000 Handfeuerwaffen verkauft. Laut aktuellem Branchenradar für Handfeuerwaffen sollen damit rund 55,7 Millionen Euro umgesetzt worden sein. Besonders stark soll der Markt für Gebrauchtwaffen gestiegen sein. 

Gebrauchtwaffen sind besonders beliebt

Im letzten Jahr sollen 25.870 gebrauchte Gewehre und 21.000 gebrauchte Faustfeuerwaffen den Besitzer gewechselt haben. Das entspricht einer Steigerung von über zehn Prozent. Das Wachstum bei den Neuwaffen fiel im Vergleich dazu recht bescheiden aus. Der Absatz stieg hier lediglich um 1,4 Prozent. Insgesamt wurden 18.000 Neuwaffen verkauft. Die größte Steigerung sollen hier die Gewehre mit 7.400 Verkäufen verzeichnet haben. Das entspricht einem Absatzplus von circa zwei Prozent.

21.000 gebrauchte Faustfeuerwaffen wechselten 2019 den Besitzer
  • 21.000 gebrauchte Faustfeuerwaffen wechselten 2019 den Besitzer
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Ted Knops

Mehr als eine Million Waffen in privatem Besitz

Ende 2019 sollen rund 1,08 Millionen Waffen in privatem Besitz gewesen sein, so die Branchenradar-Marktanalyse. Im Jahr davor waren es noch rund 56.000 weniger. Die Zahl der Waffen-Neuanmeldungen lag bei 103.000 Stück, rund 47.000 Waffen wurden abgemeldet. Die Differenz zwischen den rund 65.000 Waffenverkäufen und den vielen Neuanmeldungen lässt sich durch das "Below-the-line Geschäft" erklären. Das sind Verkäufe oder Besitzerwechsel, bei denen kein Händler involviert ist.

Die Kategorien C und D umfassen hauptsächlich Jagdwaffen, unterschiedliche Flinten und Büchsen.
  • Die Kategorien C und D umfassen hauptsächlich Jagdwaffen, unterschiedliche Flinten und Büchsen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Ted Knops


Erwerb von Schusswaffen streng reguliert

Für den Erwerb einer Schusswaffe muss die psychologische Eignung, sowie ein Bedarfs nachgewiesen werden. Außerdem sind eine Waffenbesitzkarte oder ein Waffenpass erforderlich. Die genaue rechtliche Situation ist im Waffengesetz (WaffG) von 1996 festgelegt. Das österreichische Recht unterscheidet hier zwischen vier Waffenkategorien mit verschiedenen rechtlichen Bestimmungen, die den Besitz, den Erwerb und das Führen dieser regulieren. Einer EU-Richtlinie folgend traten 2019 schrittweise weitere Verschärfungen, aber auch Erleichterungen in Kraft. Mitgliedern eines Schießsportvereins ist es nun möglich alle fünf Jahre, zwei weitere Waffen zu erwerben. 

Kriegsmaterial und automatische Waffen wie Maschinengewehre, aber auch „Pumpguns“ sind verboten.
  • Kriegsmaterial und automatische Waffen wie Maschinengewehre, aber auch „Pumpguns“ sind verboten.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Ted Knops

Bestimmte Waffen verboten 

Seit 1995 sind etwa Waffen der Kategorie A verboten. In diese Gruppe fallen verbotene Waffen und Kriegsmaterial, etwa automatische Waffen wie Maschinengewehre, aber auch die als „Pumpguns“ („pump action shotguns“) bekannten Vorderschaftrepetierflinten.  Unter Waffen der Kategorie B fallen etwa Pistolen und Revolver, aber auch Repetierflinten und halbautomatische Waffen. Die Kategorien C und D umfassen hauptsächlich Jagdwaffen, unterschiedliche Flinten und Büchsen.

Autor:

Ted Knops aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.