Wann es kommt und was es kostet
"California Streaming": Apple präsentiert iPhone 13

Am Dienstag stellt Apple unter dem Titel "California Streaming" die neuesten Apple Produkte vor. Apple-Boss Tim Cook präsentierte das stylishe Event. Große Überraschungen blieben allerdings aus.
17Bilder
  • Am Dienstag stellt Apple unter dem Titel "California Streaming" die neuesten Apple Produkte vor. Apple-Boss Tim Cook präsentierte das stylishe Event. Große Überraschungen blieben allerdings aus.
  • Foto: Apple
  • hochgeladen von Ted Knops

Am Dienstag stellte Apple unter dem Titel "California Streaming" die neuesten Apple Produkte vor. Apple-Boss Tim Cook präsentierte das stylishe Event. Große Überraschungen blieben allerdings aus.

ÖSTERREICH. Unter dem Motto "California Streaming" präsentierte der kalifornische Technikgigant das neue iPhone 13, neue iPads und die nächste Generation der Apple-Watch. Der größte Star des Abends war allerdings Apples neues Flaggschiff das iPhone 13 Pro. Wie schon im Jahr zuvor präsentierte Apple vier Modelle. Diese folgen der kantigen Design-Sprache der 12er-Serie. Äußerlich gibt es somit kaum Veränderungen. Dafür steckt viel neues im Inneren.

Wirst Du dir das neue iPhone kaufen?

iPhone 13 Pro

Die iPhone Pro-Linie hat nun ein Super Retina XDR 120Hz Display. Das Display ermöglicht einen dynamischen Wechsel der Bildwiederholfrequenzen. Bei stehenden Bildern und Text kann auf bis zu 10Hz "gedrosselt" werden. Scrollt man schnell über eine Seite oder spielt ein Spiel, kann auf die 120 Hz geschaltet werden. Das ermöglicht eine scharfe und butterweiche Bildwiedergabe. Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Akkulaufzeit beim iPhone 13 Pro um 1,5 Stunden und beim größeren iPhone 13 Pro Max um 2,5 Stunden erhöht.

Bessere Kameras

Alle drei Kameras des Flaggschiff-Modells wurden verbessert und sollen noch bessere Bilder als bisher ermöglichen. Detailverliebte können sich über den neuen Makro-Modus freuen. Der ermöglicht super detaillierte Nahaufnahmen. Ansonsten sprechen die Pro-Modellen vor allem professionelle Fotografen und -Filmer an. Das neue ProRes Video-Format ermöglicht 4K-Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde (Anm. ab der 256 GB Version). Mit den Photographic Styles lassen sich zudem zahlreiche Einstellungen bei Farbe, Kontrast etc. vornehmen. Der Nachtmodus unterstützt diesmal alle Linsen.

iPhone 13

Das neue iPhone 13 Mini und das neue iPhone 13 bekamen ein verbessertes OLED Retina-Display spendiert. Dieses soll mit seinen 1.200 Nits bis zu 30 Prozent heller sein als das Vorgängermodell, verspricht Apple. Das verbesserte Dual-Kamera-System soll noch klarere Bilder ermöglichen. In der 12MP Wide-Kamera wurde zudem der bisher größter Bildsensor in einem iPhone verbaut. Der soll bis zu 50 Prozent mehr Licht durch die Linse einfangen können. Die neue Ultra Wide Kamera ist nun ebenfalls mit 12MP ausgestattet. Dieses Jahr ist außerdem die Bildstabilisierung, die bisher nur in den Pro-Modellen zu finden war, in allen iPhones verbaut.

Cinematic Modus

Bei allen neuen iPhone-Modellen wurde die sogenannte "Notch" (Anm. Aussparung am Display) an der Oberseite des Displays überarbeitet und fällt nun um etwa 20 Prozent kleiner aus.
Für Videos gibt es einen neuen "Cinematic Modus". Damit wechselt das Telefon manuell oder automatisch zwischen einem scharfen und fokussierten Vordergrund zu einem scharfen Hintergrund. Ähnlich wie es in vielen Filmen als Stilmittel eingesetzt wird. 

Besserer Akku und mehr Speicher

Bei der aktuellen iPhone-Generation wurde auch der Akku verbessert. Der soll beim Mini 1,5 Stunden und beim iPhone 2,5 Stunden länger als bei den jeweiligen Vorgängen halten. Alle iPhone-Modelle sind 5G-fähig.

Preise und Verfügbarkeit

Das iPhone 13 und iPhone 13 mini gibt es in den Farben Rosé, Blau, Mitternacht, Polarstern und (PRODUCT)RED. Interessierte können das iPhone 13 und iPhone 13 mini ab Freitag, 17. September um 5:00 Uhr PDT vorbestellen. Erhältlich sind sie ab Freitag, 24. September.

Das Iphone Mini gibt es ab 799 Euro inklusive 128 Gigabyte Speicher. Optional sind auch 256 oder 512 Gigabyte erhältlich. Das iPhone 13 gibt es ab 899 Euro, ebenfalls mit 128 Gigabyte.

Die Pro Modelle gibt es ab 1.149 Euro. Die Pro Max Version ab 1.249 Euro. Beide kann man mit bis zu einem Terabyte an Speicher ausstatten. Dann kann das Gerät aber bis zu 1.829 Euro kosten.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen