Fast jeder Betrieb betroffen
Fachkräftemangel in Österreich

In ganz Österreich ist derzeit ein extremer Lehrlingsmangel zu verzeichnen.
3Bilder
  • In ganz Österreich ist derzeit ein extremer Lehrlingsmangel zu verzeichnen.
  • Foto: panthermedia.net/Ikonoklast
  • hochgeladen von Michael Köck

In ganz Österreich ist derzeit ein extremer Lehrlingsmangel zu verzeichnen. Laut einer aktuellen Studie des Industriewissenschaftlichen Instituts (IWI), geben etwa neun von zehn Betrieben an, dass aus der Sicht ihres Unternehmens ein Fachkräftemangel vorliegt.

ÖSTERREICH. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) berichtet außerdem, dass rund 60 Prozent der Betriebe bereits über Umsatzeinbußen als Folge dieses Fachkräftemangels klagen. Den beklagte auch die branchenübergreifende Initiative "Zukunft.Lehre.Österreich" (z.l.ö) und forderte "die Attraktivität der Lehre voranzutreiben".

Umfrage

 

Duale Lehre und Meistertitel

Auch das türkis-grüne Regierungsprogramm sieht eine Steigerung der Attraktivität der Lehre vor. So soll etwa die duale Akademie, also die parallele Ausbildung in Betrieben und Berufsschulen, im Kampf gegen den Fachkräftemangel helfen. Eine weitere Maßnahme: die Bezeichnung "Meister" soll künftig zu einem eigenen Titel werden und damit einem akademischen Titel gleichgestellt werden. "Die neue Titel-Bezeichnung ist eine Anerkennung der Qualifikation und wirklich ein Herzensanliegen von uns", erklärte Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer (WKO) im Jänner. 

ÖBB-Lehrlinge in der Lehrwerkstätte Linz.
  • ÖBB-Lehrlinge in der Lehrwerkstätte Linz.
  • Foto: ÖBB/Leitner
  • hochgeladen von Birgit Leitner

"Handwerk hat goldenen Boden"

Auch Meinungsforscher Wolfgang Bachmayer bestätigt, dass in vielen Branchen händeringend nach Lehrlingen gesucht werde. "Bereits heute spüren knapp zwei Drittel der österreichischen Unternehmen den Fachkräftemangel ‚sehr stark‘ oder ‚stark‘", so Bachmayer. Handwerk hat goldenen Boden",  führt dieser fort und verweist auf Analysen, die zeigen, dass die Lebenseinkommen von Lehrberufen im Vergleich zu einigen akademischen Berufen gleich hoch oder sogar höher ausfallen.

Lehrlinge gesucht

Die Firma PAGRO Diskont leistet ihren Beitrag und sucht nun für den Lehrstart ab August 2020 motivierte Lehrlinge in ganz Österreich. Diese können beispielsweise eine Ausbildung zum Einzelhandelskauffrau/-mann absolvieren. Für die angehenden Experten bestehe die Möglichkeit, im Laufe der Lehre die Matura zu absolvieren, so das Unternehmen. Die duale Ausrichtung der dreijährigen Lehre soll so eine ganzheitliche und fundierte Ausbildung ermöglichen. Die künftigen Einzelhandelskaufleute sollen theoretische Grundlagen des Berufsbildes in der Berufsschule erlernen. Ergänzend soll das praktische Wissen in den Bereichen Verkauf, Kundenkontakt und Warenkunde in den Betrieben bzw. Filialen vertieft werden. 

Jetzt starten die Lehrstellenaktionstage beim AMS 2020
"Meister" soll akademischem Titel gleichen
Initiative zur Stärkung der Lehre in Österreich
Autor:

Ted Knops aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.