Weingenuss
Gralla: Spitzentropfen aus dem Liebherr Weintemperierschrank bei red zac Kiendler verkostet

Familie Kiendler und Geschäftsführer Mario Knapp (2.v.l.) von der Nedis Elfrogo GmbH aus Wien ließen sich bestens temperierte edle Tropfen aus dem Liebherr "Vinidor" Weinschrank schmecken.
22Bilder
  • Familie Kiendler und Geschäftsführer Mario Knapp (2.v.l.) von der Nedis Elfrogo GmbH aus Wien ließen sich bestens temperierte edle Tropfen aus dem Liebherr "Vinidor" Weinschrank schmecken.
  • hochgeladen von Heribert G. Kindermann, MA

Im Rahmen des bunten Programmreigens der Neueröffnungswoche bei Red Zac Kiendler in Gralla präsentierte Henry Sams am Freitag, dem 19. Oktober 2018 bestens temperierte südsteirische Spitzentropfen aus dem Liebherr Weinlagerschrank.
Christiane Raab von Red Zac Kiendler stellte die Vorzüge des Weintemperierschrankes „Vinidor“ von Liebherr vor, den es als Stand-, Einbau- oder Tischmodell in mittlerer Größe und auch Übergröße, auf Wunsch auch mit Tiptronic, bei Red Zac Kienedler in Gralla mit unterschiedlichen Temeperaturzonen für Weiß- oder Rotweine und Sekt gibt.

Immer die richtige Temperatur

„Der Weinschrank ermöglicht es Weinliebhabern, ihren Spitzenwein immer mit der richtigen Temperatur auf den Tisch des Hauses zu bringen“, betonte Paul Kiendler sen. Denn die Geräte der Vinidor-Reihe warten mit zwei oder drei Weinsafes auf, die unabhängig voneinander exakt von +5 °C bis +20 °C eingestellt werden können. Das bringt für den Weinkenner höchste Flexibilität in der Anwendung. So hat man im Weintemperierschrank mit drei Weinsafes gleichzeitig Rot- und Weißweine sowie Sekt und Champagner in der jeweils optimalen Serviertemperatur gelagert. Aber auch für die langfristige Lagerung von Weinen bieten diese Geräte die idealen Klimabedingungen.

Heimische Edeltropfen

Henry Sams kredenzte aus dem „Vinidor“ von Liebherr edle Tropfen von einigen anwesenden südsteirischen Weinproduzenten. So von Florian Masser einen Sieme Sauvignon Blanc 2017 und einen lebendigen, bestens gereiften Sauvignon Blanc Sernauberg 2008 aus der Doppelmagnum-Flasche.
Bernhard Lambauer hatte zur Weinverkostung einen Sausaler Rheinriesling mitgebracht. Andreas Barthau von der Kästenburg kredenzte seinen Kreo und einen Traminer Sekt. Otto Riegelnegg vom Olwitschhof glänzte mit dem Roland VI aus der Großflasche und der Betty O. Sonderfüllung Herbstwind 2008, eine Cuvée aus Zweigelt, Merlot und Blauen Wildbacher, der natürlich auch der südsteirischen Mundwerkliedermacherin bestens mundete.

Autor:

Heribert G. Kindermann, MA aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.