Neuer Beruf, neues Glück

Trotz Digitalisierung suchen Unternehmen auch nach Fachkräften mit handwerklicher und technischer Ausbildung.
  • Trotz Digitalisierung suchen Unternehmen auch nach Fachkräften mit handwerklicher und technischer Ausbildung.
  • Foto: Randstad, CC BY-ND 2.0
  • hochgeladen von Linda Osusky

ÖSTERREICH. Digitalisierung und Wirtschaftskrisen sorgen dafür, dass immer schneller neue Berufe entstehen und alte verschwinden. Wenig verwunderlich also, dass laut einer von BFI Wien und IMAS durchgeführten Studie die Österreicher im Laufe ihres Lebens 3,4 Berufswechsel absolvieren.

Wohlüberlegter Schritt

Obwohl es viele Erfolgsbeispiele gibt, sollte einer berufliche Neuorientierung keine Schnellschussaktion sein, warnt Valerie Höllinger, Geschäftsführerin von BFI Wien. Betroffene sollten sich überlegen, was einen im aktuellen Beruf hindere und was die eigenen Stärken sind, rät Sabine Putz von der Abteilung Arbeitsmarktforschung beim AMS.

Von Profis beraten lassen

Der zweite Schritt führt dann zu Weiterbildungsexperten. Die führen eine Potenzialanalyse durch, bei der Persönlichkeit, Motivation und Fähigkeiten ermittelt werden. Die Berufscoachs gleichen die Ergebnisse mit den Anforderungen des angestrebten Berufs ab. Hilfreich sei es, wenn Kompetenzen aus dem bisherigen Beruf mitgenommen werden können, so Putz.

Stark nachgefragte Berufe

Berufe mit Zukunft sind nach Ansicht von Höllinger im Energiebereich zu finden, sogenannte Green Jobs. Im Gesundheitsbereich sind Fachkräfte ebenso gesucht wie im IT-Bereich. Auch Verkauf und Marketing spielen für Unternehmen auch in Zukunft eine wichtige Rolle.

Autor:

Linda Osusky aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.