Corona-Lockerungen
Öffnung der Gastronomie blieb "unter den Erwartungen"

Das Wetter zeigte sich am Wochenende des Gastro-Neustarts nicht von seiner besten Seite
  • Das Wetter zeigte sich am Wochenende des Gastro-Neustarts nicht von seiner besten Seite
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Ted Knops

Seit Freitag dürfen Gastronomie-Betriebe in Österreich wieder aufsperren. Allerdings soll der erste Schritt der Corona-Lockerung für die Gastroszene nicht ganz so verlaufen sein, wie es sich die Lokalbetreiber gewünscht hatten.

ÖSTERREICH. Vor rund zwei Monaten musste die österreichische Gastronomie eine Corona-bedingte Zwangspause einlegen. Am Freitag durfte die Betriebe dann unter strengen Auflagen wieder öffnen. Die Kundenfrequenz in den Städten und Einkaufsstraßen soll am  Freitag und Samstag allerdings "unter den Erwartungen geblieben"sein, so WKÖ-Handelsobmann Peter Buchmüller.

Wetter war "nicht besonders"

Der erhoffte Aufschwung nach 59 Tagen des Corona-Lockdowns blieb bei vielen Gastronomen und Einzelhändlern aus. Auch die geringe Kundenfrequenz in den Städten trug zum eher verhaltenen Neustart der Gastronomie bei. Laut Buchmüller sah es auf den Einkaufsstraßen etwas besser aus, allerdings sei es ein Nachteil gewesen, dass das Wetter an beiden Tagen "nicht besonders" war.

Umfrage

 

Stammkunden trotz Auflagen wiedergekommen

Dennoch scheint der Gastro-Neustart nicht ins Wasser gefallen zu sein. Zwar blieben die für manche erhofften Kundenmassen aus, trotzdem machten einige Wirte ein gutes Geschäft. Trotz der Kälte und des Regens sollen beispielsweise die Salzburger Kaffeehäuser recht gut besucht worden sein. In der "BVZ"  berichtet Elisabeth Aigner vom Cafe Tomaselli: "Wir sind überrascht. Es sind, wie sonst immer am Vormittag, hauptsächlich Stammgäste gekommen. Die haben eigentlich alle gesagt, wie froh sie sind, dass sie wieder kommen können. Trotz der Auflagen". Sorgen bereite ihr immer noch das Ausbleiben der Touristen. Die Gruppe mache rund ein Drittel ihrer Besucher aus. 

"Im Herbst wissen wir Genaueres"

Die Corona-bedingten Grenzschließungen, ausbleibende Touristen, die Maskenpflicht und auch die sinkende Kaufkraft würden die Umsätze im Handel bremsen, so der Wirtschaftskammervertreter. Aber, "der Lebensmittelhandel läuft weiterhin sehr gut. Für die anderen Händler gibt es noch sehr viel Luft nach oben". Ob die Corona-Krise zu einer Pleitewelle im Handel führen werde, könne man derzeit noch nicht sagen. Erst im Herbst wisse man Genaueres, so Buchmüller. Vieles hänge von der Sommersaison, den in Aussicht gestellten Grenzöffnungen und der damit verbundenen Entwicklung des Tourismus ab.

Nachtgastronomie profitiert noch nicht

Der Lebensmittelhandel musste während der Corona-Krise nie zusperren. Schon ab Mitte April durften kleinere Geschäfte und die Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen. Am 2. Mai, nach knapp sieben Wochen Corona-Shutdown durften Einkaufszentren, Friseure und Geschäfte mit über 400 Quadratmetern Verkaufsfläche wieder ihre Pforten öffnen. Nun folgten die Lokale. Die dürfen nun von 06.00 Uhr bis 23.00 Uhr öffnen. Beim Betreten und Verlassen des Lokals ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Am Platz darf dieser abgenommen werden. Personal mit Kundenkontakt muss stets einen Mund-Nasenschutz tragen. Wann die Nachtgastronomie wieder öffnen darf ist noch nicht klar. Sie profitiert noch nicht von den Lockerungen. 

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen