Steigende Akzeptanz für Zahlung mit Kreditkarte

Albrecht Kiel, Managing Director für Zentraleuropa (links), und Kurt Tojner, Country Manager Österreich, bei der Jahrespressekonferenz von Visa Europe in Wien
  • Albrecht Kiel, Managing Director für Zentraleuropa (links), und Kurt Tojner, Country Manager Österreich, bei der Jahrespressekonferenz von Visa Europe in Wien
  • Foto: Visa Europe/APA-Fotoservice/Tanzer
  • hochgeladen von Julia Schulz

ÖSTERREICH. Vergangenes Jahr waren von den 522 Millionen europaweiten Visa-Karten 1,8 Millionen in Österreich im Umlauf. Die Gesamtausgaben belaufen sich auf 6,9 Milliarden Euro, was um 8,4 Prozent mehr ist als im Jahr zuvor. Europaweit stieg der Jahresumsatz sogar um 25 Prozent.

1.700 Kreditkartenzahlungen pro Sekunde

Direkt an der Verkaufsstelle wurden österreichweit 72,5 Millionen Euro mit Visa bezahlt, im E-Commerce waren es über 2 Milliarden Euro. Der durchschnittliche Kunde bezahlt 41 mal jährlich mit der Kreditkarte und gibt pro Zahlung 88,2 Euro aus. Im E-Commerce liegt der Durchschnittsbetrag bei 75 Euro. In Europa werden an den Verkaufsstellen pro Sekunde rund 1.700 Transaktionen durchgeführt. Immer häufiger geschehen diese Bezahlungen kontaktlos: Mit mehr als 45 Prozent aller ausgestellten Visa-Karten ist das inzwischen möglich.

Mehr Sicherheit durch Tokenisation

"Mehr als ein Drittel aller Kassenterminals in Österreich, rund 41.000, sind für das kontaktlose Bezahlen aktiviert. Bis 2019 wird diese Methode flächendeckend möglich sein. Durch Tokenisation – das Ersetzen der persönlichen Daten durch einen zufälligen Wert – wird das Bezahlen mit Karte noch sicherer. Dieser Service verhindert, dass die Karteninformationen bei Transaktionen übermittelt werden. Die Informationen werden durch einen Platzhalter, den sogenannten Token, ersetzt. Tokenisation funktioniert nach dem Prinzip: Wir machen den Safe nicht sicherer, sondern den Inhalt weniger wertvoll", so Visa-Europe-Östereich-Chef Kurt Tojner.

Im zweiten Quartal dieses Jahres schließt sich die Visa Europe mit der globalen Visa Inc. unter dem Arbeitstitel One Visa zusammen. Das Wachstumspotenzial in Europa ist noch groß: immerhin bevorzugen 70 Prozent der Kunden nach wie vor die Barzahlungen.

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
1 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen