WLAN-Boxen & Co
Was sich im November in Österreich ändert

Das System heißt C-ITS und steht für „Cooperative Intelligent Transport Systems“. Darunter versteht man den Austausch von sicherheitsrelevanten Informationen zwischen Fahrzeugen und der Straße über Funk.
3Bilder
  • Das System heißt C-ITS und steht für „Cooperative Intelligent Transport Systems“. Darunter versteht man den Austausch von sicherheitsrelevanten Informationen zwischen Fahrzeugen und der Straße über Funk.
  • Foto: Asfinag
  • hochgeladen von Maria Jelenko-Benedikt

Mehrere Änderungen stehen in Österreich ab November aus. Markanteste Neuerungen gab die Regierung am Samstagnachmittag bekannt, Ausgangssperren zwischen 20 Uhr und 6 Uhr Früh, sowie weitere Anti-Corona-Maßnahmen. An Österreichs Autobahnen startet die Installation von WLAN-Boxen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

ÖSTERREICH. Der zweite Lockdown, der ab Diesntag 0 Uhr gilt, bring mehrere Maßnahmen mit sich, die die Bevölkerung massiv einschränken.

Zweiter Lockdown mit massiven Einschränkungen

Aber auch sonst kommt es zu Neuerungen, vor allem im Straßenverkehr.

Förderung für Corona-Tests 

Das Tourismusministerium hat am 20. Oktober 2020 mitgeteilt, dass das Testangebot im Rahmen des Projekts "Sichere Gastfreundschaft" mit 1. November 2020 verlängert und ausgeweitet wird. Mehr dazu hier.

Flixbus: Keine Fahrten ab 3. November

Aufgrund der neuen Corona-Kontaktbeschränkungen stellt der deutsche Fernreise-Anbieter Flixbus seinen Betrieb vorübergehend ein. Das gilt für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In Österreich pausieren die Busse ab dem 3. November. Das Unternehmen hofft, den Betrieb bald wieder aufnehmen zu können, "am liebsten zu den Festtagen", hieß es in einer Aussendung am Freitag.

525 "WLAN-Boxen" für Vernetzung Straße-Fahrzeug 

Die ASFINAG startet als erster Autobahnbetreiber Europas Vernetzung von Straße und Fahrzeug. Die Ausrüstung, die ab November Schritt für Schritt entlang der Autobahnen installiert wird, umfasst bis zu 525 WLAN-Boxen, die über eine spezielle WLAN-Variante mit den Fahrzeugen kommunizieren. In Betrieb gehen sollen die ersten C-ITS-Dienste zum Thema Gefahrenwarnung innerhalb der nächsten 16 Monate. Beim weiteren Ausbau stehen dann die Unterstützung von automatisiertem Fahren sowie das vernetzte Verkehrsmanagement im Fokus. Die C-ITS Ausstattung ist Teil der Digitalisierung der Straßeninfrastruktur und wird vom Klima- und Energiefonds sowie von der EU gefördert. 

Verbot von Gesichtsschildern

Ab dem 7. November 2020 sind die nach mehreren Seiten offenen Gesichtsschilder oder die kleinen Kinnvisiere nicht mehr zulässig. Ab dann ist nur mehr ein eng anliegender Mund-Nasen-Schutz zulässig.  

Beitrag zur Verkehrssicherheit

Wesentlicher Vorteil von C-ITS soll sein, dass Informationen über Verkehrsstörungen und Gefahrenmeldungen direkt und ohne Umwege zwischen Fahrzeug und Straße ausgetauscht werden. Wenn ein Fahrzeug eine für andere Verkehrsteilnehmer wichtige Beeinträchtigung feststellt, wird diese sofort über Funk auch den anderen WLAN-tauglichen Fahrzeugen kommuniziert. So kann viel schneller auf noch gar nicht im Sichtbereich liegende Gefahrenstellen wie Staus, Pannen, Unfälle oder Spursperren reagiert werden. Mit C-ITS ausgestattete Fahrzeuge können diese Nachrichten direkt im Cockpit anzeigen. Schon heute wird dieser neue Kommunikationsstandard von vernetzten Fahrzeugen wie dem VW Golf 8 und den neuen Elektromodellen von Volkswagen unterstützt. 

Winterreifenpflicht

Mit 1. November tritt in Österreich die "situative Winterausrüstungspflicht" für Pkw und Lkw bis 3,5 Tonnen in Kraft. Autofahrer müssen ab diesem Stichtag bei Schnee, Matsch oder Eis mit Winterreifen unterwegs sein oder alternativ auf mindestens zwei Antriebsrädern Schneeketten montiert haben. 

Jahresvignette 2021 erhältlich

Die neue Klebevignette für das Jahr 2021 ist apfelgrün und ab Ende November erhältlich. Die Vignettenpreise werden 2021 um 1,5 Prozent an den Verbraucherpreisindex angepasst – die Pkw-Jahresvignette ist um 92,50 Euro erhältlich (Klebe- und digitale Vignette).

Neue Tarife 2021 für Pkw (bzw. alle zweispurigen Kfz):
10-Tages-Vignette: 9,50 Euro
2-Monats-Vignette 27,80 Euro
Jahresvignette: 92,50 Euro

Neue Tarife 2021 für Motorräder (einspurige Kfz):
10-Tages-Vignette 5,50 Euro
2-Monats-Vignette 13,90 Euro
Jahresvignette: 36,70 Euro

Rauchfrei im November

Im Rahmen der Online-Kampagne „November Rauchfrei“ werden Nikotinabhängige dazu animiert, den Rauchstopp zu wagen. „Man muss den ersten Schritt setzen und es einfach einmal probieren“, sagt Sophie Meingassner, klinische Psychologin und Leiterin des Rauchfrei Telefons der Österreichischen Gesundheitskasse. All jene, die es schaffen, von der Zigarette loszukommen, belohnen sich selbst mit einer spürbaren Verbesserung ihrer Gesundheit und Lebensqualität. Das Rauchfrei Telefon bietet kostenlose und unkomplizierte Hilfe beim Rauchstopp und ist unter der Gratisnummer 0800 810 013 von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr erreichbar. Alle Infos auf www.rauchfrei.at

 

Corona-Tests für Skilehrer & Co ab 1. November
Zwei Winterreifen kassierten "Nicht Genügend"

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen