World Summit Award kommt im März nach Wien

Auch zwei österreichische Erfindungen räumten beim World Summit Award ab.
3Bilder
  • Auch zwei österreichische Erfindungen räumten beim World Summit Award ab.
  • Foto: World Summit Awards
  • hochgeladen von Dominik Thürridl

WIEN. Bis zur Teilnahme an den World Summit Awards (WSA) ist es ein langer Weg. Bevor die Bewerber überhaupt teilnehmen können, müssen sie eine der 180 nationalen Ausscheidungen gewonnen haben, anschließend reicht jedes Land seine acht Gewinner pro Kategorie ein. In einer hochkarätigen Jurysitzung werden letztendlich die glorreichen „Global Top 40“ bestimmt.

Auch nationale Helden vertreten 

Unter den diesjährigen Gewinnern des World Summit Awards befinden sich auch zwei Österreicher. Neben dem WienBot, einem virtuellen Assistenten der Stadt Wien, ist auch ein Defibrillator, der durch seine handliche Größe überzeugt, vorhanden.

Der WienBot bietet Hilfe in Alltagsfragen, sei es der nächste Flug nach Paris oder ein Candle Light Dinner mitten in Wien. Der Chatbot der Stadt Wien liefert jede Auskunft schnell und unkompliziert. Diese Art der künstlichen Intelligenz begeistert nicht nur die Gesellschaft, auch die Jury des WSA hielt die Anwendung für überaus nützlich und zeichnete WienBot in der Kategorie Government & Citizen Engagement aus.

Auch im Bereich Health & Well-Being darf sich Österreich über eine Auszeichnung freuen. Nicht viel größer als ein Handy aber mit unglaublicher Wirkung. Ein Defibrillator, der durch seine praktische Größe einfach mitzunehmen ist und auch mit seinem Preis überzeugt. Gekoppelt mit einer eigenen App, ist die Anwendung klar und simpel auszuführen, ergänzend dazu wird bei einem Notfall automatisch Hilfe gerufen.

Die World Summit Awards

Gestartet wurde der World Summit Award 2003 in Salzburg. Er entstand im Zuge eines UN-Weltgipfels zur Informationsgesellschaft in Genf. Damals noch 60 Ländern, beteiligen sich heute bereits über 180 Länder aktiv an diesem Großprojekt, mit dem Ziel den Alltag unserer Gesellschaft zu verbessern und zu optimieren. Der WSA wird sowohl von Organisationen wie UNIDO und UNESCO, als auch von bereits bestehenden, sowie neuen Sponsoren und strategischen Partnern unterstützt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen