Alte Apfelsorte Schafnase blüht!

Es wird berichtet, dass Erzherzog Johann den Apfel sehr schätzte und Edelreiser von Graz an die Krim senden lies. Über den Umweg der Krim erhielten die Pomologen Liegel und Schmid um 1850 die Sorte und veröffentlichten Beschreibungen unter dem Namen „Die Ochsennase“. In späteren Werken wird der Apfel in „Steirische Schafnase“ umbenannt, da die Sorte hier bis heute ihre Hauptverbreitung hat.
  • Es wird berichtet, dass Erzherzog Johann den Apfel sehr schätzte und Edelreiser von Graz an die Krim senden lies. Über den Umweg der Krim erhielten die Pomologen Liegel und Schmid um 1850 die Sorte und veröffentlichten Beschreibungen unter dem Namen „Die Ochsennase“. In späteren Werken wird der Apfel in „Steirische Schafnase“ umbenannt, da die Sorte hier bis heute ihre Hauptverbreitung hat.
  • hochgeladen von Rupert Pelzmann
Wo: Gasselsdorf, Deutschlandsberg auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen