Greith-Haus
Ausstellung über das Vermächtnis der Fotografenfamilie Fauth

Als Besonderheit wurden zu Beginn der Veranstaltung Musikstücke, welche die Gebrüder Fauth seinerzeit als „Fauth-Trio“ bei verschiedenen Anlässen zur Aufführung gebracht hatten, von der Volksmusikgruppe „Gstrichn voi“ präsentiert.
  • Als Besonderheit wurden zu Beginn der Veranstaltung Musikstücke, welche die Gebrüder Fauth seinerzeit als „Fauth-Trio“ bei verschiedenen Anlässen zur Aufführung gebracht hatten, von der Volksmusikgruppe „Gstrichn voi“ präsentiert.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

"Versunkene Welt" - unter diesem Titel läuft derzeit im Greith-Haus in St. Ulrich eine Ausstellung über das Vermächtnis der Fotografenfamilie Fauth aus Korbin.

ST. PETER I.S./ST. MARTIN I.S. Nach der sensationellen Entdeckung von über 12.000 Glasplattennegativen durch wissenschaftliche Mitarbeiter des Universalmuseums Joanneum im Jahr 2016 am Hof der Familie vlg. Fotograf-Fauth in Korbin fand bereits von April bis Oktober 2017 eine erste Ausstellung im Landesmuseum in Graz statt, welche auf großes Interesse stieß und bestens besucht war.
Das umfangreiche Material wurde weiter bearbeitet und nunmehr wurde von Heimo Hofgartner ein Buch unter dem Titel „Franz Fauth (1870-1947) Fotograf, Musiker und Bauer aus Korbin in der Weststeiermark“ herausgebracht. Das 178 Seiten starke Druckwerk kann u.a. im Gemeindeamt Sankt Peter im Sulmtal erworben werden.

Erinnerung an die Anfänge der Fotografie

Bei der im Greith-Haus jüngst erfolgten Ausstellungseröffnung konnte die künstlerische Leiterin der Kulturinitiative Greith-Haus, Isabella Holzmann, neben zahlreichen Angehörigen der Großfamilie Fauth als Ehrengäste LAbg. Bgm. Maria Skazel und Bgm. Franz Silly sowie Bezirkshauptmann Hofrat Helmut-Theobald Müller begrüßen. In einem Interview erzählte die Enkelin Maria Fauth, selbst Bildchronistin und begeisterte Hobbyfotografin, über ihre Erinnerungen an ihre Vorfahren und die Zeit der Anfänge der Fotografie. Viele interessierte Gäste waren der Einladung gefolgt. Als Besonderheit wurden zu Beginn der Veranstaltung Musikstücke, welche die Gebrüder Fauth seinerzeit als „Fauth-Trio“ bei verschiedenen Anlässen zur Aufführung gebracht hatten, von der Volksmusikgruppe „Gstrichn voi“, diesmal in Trio-Besetzung, einfühlsam zu Gehör gebracht und machten diesen versunkenen Zeitabschnitt dadurch lebendig.

Fotos als Spiegel der Zeit

Seit 1888 war Franz Fauth auch als Fotograf tätig und betrieb erfolgreich ein Atelier auf seinem Hof in Korbin. In seinen Bildern spiegeln sich auch die politischen Umbrüche wider. Alle haben in seinem Hofatelier Aufstellung genommen: Bauersleute, fahrende Händler, Hochzeiter und Jäger, noble Damen, Soldaten der k.u.k.-Armee, Hitlerjungen, SA-Angehörige, Wehrmachtssoldaten, Kriegsgefangene und Tito-Partisanen. Die Namen der abgebildeten Personen sind meist unbekannt.
"Franz Fauth macht in seiner Fotografie keinen Unterschied zwischen Freund und Feind, das ist auch österreichweit eine singuläre, beachtenswerte Position", sagt Heimo Hofgartner von den Mulitmedialen Sammlungen im Universalmuseum Joanneum. Die Ausstellung "Versunkene Welt" und das jüngst editierte Buch erzählen die außergewöhnliche Geschichte des außergewöhnlichen Weststeirers Franz Fauth.
Die Ausstellung kann in der Zeit von 13. September bis 27. November 2020 jeweils freitags und samstags von 14 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden. Weitere Termine sind nach telefonischer Vereinbarung (Tel.: 03465/20200, von Dienstag bis Freitag, 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr). Kurator: Martin Behr

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen