BENEFIZLESUNG&VERNISSAGE IM CAFE+HAUS EBNER

Die beiden Künstlerinnen mit MilDekan Rachlè, Siegmund Schmolli, BH Dr. Müller, Sabine Distl, und Badal Ravo­
13Bilder
  • Die beiden Künstlerinnen mit MilDekan Rachlè, Siegmund Schmolli, BH Dr. Müller, Sabine Distl, und Badal Ravo­
  • hochgeladen von Alois Rumpf

Am Samstag, 8. März war im Cafe+Haus Ebner ein großes Gedränge um die Plätze, denn die Pirkhoferin Ingeborg Ortner & Grazerin Brigitte Eichler –Uray hatten nach Vorarbeit durch die St. Stefanerin Edith Hoerner-Uray zu einer Benefizlesung bzw. zur Vernissage geladen und beides wurde dankend von den Gästen angenommen.
Die Benefiz-Lesung war eine Anthologie aus „Das Gedicht lebt“ zugunsten von „KinderSichererBezirk“ und brachte als Gäste u. a. auch BH HR Dr. Helmut Theobald Müller mit Projektleiterin Sabine Distl von „Große schützen Kleine“ sowie MilDekan Dr. Christian Thomas Rachlè. Sie alle und die Künstler wurden von Cafetierin Daniela Ebner herzlich willkommen geheißen, die stolz darauf ist, auch als „Kulturcafe“ in St. Stefan Fuß gefasst zu haben.
Zu den Hauptpersonen des Abends:
Brigitte Eichler besuchte die Kunstgewerbeschule am Ortweinplatz, in der sie ihre Ausbildung für Keramik , Grafik und plastische Darstellung erhielt. Zur Malerei kam sie eigentlich durch den Zufall, dass ihr Enkelkind mehr als großzügig mit der Farbe umging und die Oma dieses „Reste“ zunächst verarbeitete. Für ihre abstrakten Bilder und Zeichnungen von Menschen, Tieren, Landschaften und auch Situationen verwendet sie Acryl, Ölkreide, Aquarellfarben und für Collagen die nötigen Materalien aus der Natur. Sie fasst ihre Exponate bei Ebner- deren bunte Farben ihre Gefühle ausdrückt- unter dem Titel „Menschenbilder“ zusammen und diese sind bis Juni zu sehen bzw. natürlich auch zu erwerben.
Ingeborg Ortner- „Hausnerin“ von MilDekan Dr. Rachlè - schreibt Theaterstücke, Erzählungen und Gedichte mit Veröffentlichungen im deutsch-spanisch-sprechenden Raum sowie in arabischen und kurdischen Ländern . 2001 verfasste sie das Libretto für das Musical „CHE", das in Graz uraufgeführt wurde. Sie war auch mehrmals Gast in der Sendereihe „Lyrik aus der Steiermark“ und hält immer wieder Lesungen im In- und Ausland. Werke von ihr: "Erdenschwer. Aus dem Leben der Steinbergbäuerin" , die beiden Kinderbücher „Pedro“ sowie „Bruno, der Bär“ sowie 2013 „Badal, der Falke aus Kurdistan“ . Und zu den musikalischen Klängen von Siegmund Schmolli sprach auch Badal Ravo über „Versöhnung“ und dies auch in kurdischer Sprache, die für alle Gäste unheimlich viel Klang in sich hatte.

Wo: Benefizlesung und Vernissage im Cafe+Haus Ebner, 8511 Sankt Stefan ob Stainz auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen