"Der Entenkrieg" im Theater im Bauernhof in St. Josef

Trotz wankelmütiger Witterungsbedingugen war das Theater im Bauernhof bei der Exklusiv-Vorstellung der WOCHE Deutschlandsberg bis auf den letzten Platz gefüllt.
28Bilder
  • Trotz wankelmütiger Witterungsbedingugen war das Theater im Bauernhof bei der Exklusiv-Vorstellung der WOCHE Deutschlandsberg bis auf den letzten Platz gefüllt.
  • Foto: Sebl
  • hochgeladen von Susanne Veronik

ST. JOSEF. Wie in jedem Sommer hat die WOCHE Deutschlandsberg auch heuer Leserinnen und Leser sowie Kundinnen und Kunden zu einer Exklusiv-Vorstellung vom Theater im Bauernhof nach St. Josef eingeladen. "Der Entenkrieg" so heißt das aktuelle Stück, das die Theaterrunde St. Josef als eine der ältesten Volkstheatergruppen in der Steiermark derzeit auf die Bühne im Theaterdorf St. Josef bringt. Wobei "Bühne" ist nicht ganz richtig: Schließlich spielt sich alles in einem richtigen Bauernhof ab, da ist keine gekünstelte Kulisse sondern alles waschecht.

Muskelstarke Handlung

Waschecht und handfest ist auch die Handlung, in der es schließlich um eine Herausforderung zu einem Boxkampf der extra delikaten Art geht: Nämlich zwischen dem Herrn Bürgermeister und dem Herrn Pfarrer. Dem voraus gegangen ist allerdings ein unfreiwlliges Bad beider Herren im örtlichen Ententeich. Feucht zur Sache ging es aber nicht nur in besagtem Stück, sondern auch in der witterungsbedingten Realität - und das den schon vorsorglich verteilten Regenumhängen zum Trotz: Noch in der ersten Hälfte des Stückes musste die Vorführung wegen einsetzenden Starkregens abgebrochen werden. "Das macht nichts: Die Stimmung ist fein und wir kommen bestimmt wieder", so einer der Zuseher.
Schließlich hat das fleißige Team der Theaterrunde St. Josef auch während des Regengusses mit üppigem Kulinarium und einer Vielfalt an Getränken für das leibliche Wohl gesorgt.

Und Gelegenheit zu weiteren Vorstellungen gibt es noch genügend, nämlich bis 30. Juli jeweils von Donnerstag bis Sonntag, so die Vorstellungen nicht ausgebucht sind.

Alle Fotos: Tina Sebl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen