Die Landjugend als Botschafter für regionale Lebensmittel

Im Rahmen des Erntedankfestes wurden Sackerl gefüllt mit Infobroschüren zum Thema "Ich kaufe regional" und heimischen Produkten verteilt.
4Bilder
  • Im Rahmen des Erntedankfestes wurden Sackerl gefüllt mit Infobroschüren zum Thema "Ich kaufe regional" und heimischen Produkten verteilt.
  • hochgeladen von Magdalena Kappel

154 Landjugendgruppen in der ganzen Steiermark machen heuer beim Erntedankfest auf den Wert von regionalen Lebensmitteln aufmerksam. Nach der Vorstellung der Aktion in der Kirche wurden bedruckte Stoffsackerl mit Infobroschüren und regionalen Lebensmittel an die Bevölkerung verteilt. Mit rund 13.000 verteilten Sackerl in der Steiermark setzt die Landjugend einen wichtigen Schritt zum vermehrten Kauf von regionalen Lebensmitteln.

„Ich kaufe regional“ - 9 Ortsgruppen im Einsatz für ihre Region

Unter dem Motto: „Ich kaufe regional“ waren neun Ortsgruppen der Landjugend Bezirk Deutschlandsberg von Ende September bis Mitte Oktober aktiv und nutzten die Möglichkeit, sich für die Lebensmittel in ihrer Region einzusetzen.
Bei den jeweiligen Erntedankfesten in den Heimatgemeinden führten die Ortsgruppen die Lebensmittelaktion „Der Körper braucht’s – der Bauer hat’s“ durch. Im Anschluss der Heiligen Messen wurden Sackerl, bedruckt mit „Ich kaufe regional“ und befüllt mit regionalen Lebensmitteln verteilt. Dieses Projekt dient dazu, heimische Produkte, die direkt vom Bauern kommen, zu vermarkten und zu verkaufen. Die Wichtigkeit dieser selbstproduzierten und regionalen Lebensmittel steht für die Landjugend im Vordergrund und möchte mit dieser Aktion den Bauern und unseren Körpern etwas Gutes tun können.

Der Körper braucht´s – der Bauer hat´s

Die Erntedankaktion zu regionalen Lebensmitteln ist Teil der Lebensmittelaktion der Landjugend „Der Körper braucht’s – der Bauer hat’s“, die es seit 2010 gibt und stellt die heimische Landwirtschaft in den Mittelpunkt.
Österreichische Lebensmittel zeichnen sich durch besonders hohe Qualitätsstandards aus. Das Zurückgreifen auf heimische Lebensmittel sichert Arbeitsplätze in der Region und belässt die Wertschöpfung in unserem Land. Gerade in Zeiten sinkender Preise von bäuerlichen Produkten ist es besonders wichtig, auf den Kauf von heimischen Produkten zu achten und die heimische Landwirtschaft zu unterstützen. Weiters tragen kurze Transportwege einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz bei und der Kauf heimischer bäuerlicher Produkte garantiert eine bäuerliche Landwirtschaft, die wichtig für den Erhalt unserer lebenswerten Kulturlandschaft ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen