DIY-Tipps für die Reparatur und Wartung von Kaffeemaschinen

Man stelle sich vor: Ein lauschiger Sonntagmorgen, Sonnenstrahlen blinzeln lieblich durch das halb geöffnete Schlafzimmerfenster. Eine zarte Frühsommerbriese weht herein. Richtig, erst einmal umdrehen und noch eine Runde kuscheln. Und dann aber ein leckerer Kaffee. Aber halt, was ist das? Ohjee, die Kaffeemaschine ist defekt.

Tja, wie bei allen anderen Haushaltsgeräten kann es auch vorkommen, dass man die Kaffeemaschine reparieren muss.

Was dann zu tun ist, klärt der folgende Artikel am Beispiel von Jura-Kaffeemaschinen.

Reparatur Kaffeevollautomaten

Es kann zum Beispiel zur Fehlermeldung: "Störung 8" kommen. Was bedeutet das? Nun, hierbei handelt es sich um einen der häufigsten Defekte bei Kaffeemaschinen. Dies ist aber auch kein Wunder. Denn erscheint "Störung 8" auf dem Display, ist das ein Fehler, der zunächst nicht genau zugeordnet werden kann, also um einen sogenannten generischen Fehler. Hier kommt vieles in Frage: Teile des Kaffeeautomaten könnten fehlerhaft verschraubt worden sein. Die Anschlüssse haben einen vielleicht einen Wackelkontakt oder bei den Kabeln liegt ein Fehler vor. Es kann auch schlicht sein, dass einzelne Bauteile verschlissen sind. Man muss in diesem Fall also noch ein bisschen weiterforschen. Allerdings können folgende Maßnahmen nicht schaden und eventuell schon die Lösung bringen:

Als Erstes nimmt man die Maschine vom Netz. Anschließend zieht man alle Schraubverbindungen, an die man herankommt, schön fest nach. Dann zieht man alle Kabel ab und wartet ca. 10 Sekunden. Danach steckt man sie wieder rein und mit etwas Glück verschwindet die Fehlermeldung. Falls das nicht geholfen hat, sollte man einen Reparaturdienst heranziehen. Da man nun alle Verbindungen geprüft und somit leichte Fehler ausgeschlossen hat, bleiben bei "Störung 8" nur noch komplexere Defekte übrig, um die sich lieber ein Profi kümmert. Das schon allein deshalb, damit nicht eventuell vorhandene Garantieansprüche verfallen.

Mit der Fehlermeldung: "Schale leeren" ist es schon einfacher. Diese Meldung zeigt der Touchscreen manchmal an, obwohl die Tropfschale eigentlich schon geleert wurde. Meistens liegt das an den Kontakten, die nass geworden sein könnten. Demzufolge müssen diese jetzt getrocknet werden und zwar in der Reihenfolge, dass man - ganz wichtig - die Kaffeemaschine zuerst vom Netz nimmt und anschließend die Tropfschale herausnimmt. Dann ist es an der Zeit, die Metall-Kontakte mit einem fusselfreien Tuch sorgfältig zu reinigen. Es kann nicht schaden, die Kontakte zusätzlich mit einem Fön zu trocknen, um auf Nummer sicher zu gehen. Man schaltet den Fön auf die niedrigste Stufe und hält ca. 30 cm Abstand. Das sollte funktionieren. Wenn die Fehlermeldung dann immer noch angezeigt wird, sind die Kontakte wahrscheinlich verdreckt. In diesem Fall muss man mit einem feuchten fusselfreien Tuch rangehen und das Fach für die Schale einmal komplett sauberwischen und anschließend trocknen. Dann sollte die Fehlermeldung nicht mehr auftauchen. Falls sie immer noch auftaucht, muss der Profi ran. Denn dann sind die Kontakte in aller Regel verschlissen und müssen komplett erneuert werden.

Die nächsthäufigste Meldung in der Hitparade der Kaffeemaschinen Reparatur lautet oft: "Wassertank füllen". Wenn der Wassertank aber voll ist, darf einem das zu Recht erst einmal komisch vorkommen. Liegen tut es zumeist am sogenannten Schwimmer. Dieser sollte normalerweise die Kaffeemaschine darüber informieren, ob noch genügend Wasser für die Kaffeezubereitung im Tank ist. Wenn er ganz offensichtlich fehlerhaft anzeigt, hat er sich wahrscheinlich verhakt. In diesem Fall genügt es, die Kaffeemaschine leicht zu rütteln. Anschließend sollte der Schwimmer wieder ordnungsgemäß auf der Wasseroberfläche schwimmen und korrekte Informationen weitergeben.

Kaffeevollautomat Reparatur

Manchmal heißt es auch: "Bohnen füllen", obwohl eigentlich ausreichend Kaffeebohnen aufgefüllt sind. Hier liegt die Ursache meistens im Mahlwerk, das verschlissen oder einfach verstopft sein kann. Auch das Bohnenfach könnte verstopft sein. In diesem Fall ist die Lösung zwar etwas komplexer, kann aber immer noch von einem Laien ausgeführt werden. Zunächst muss die Kaffeemaschine geöffnet und sowohl Mahlwerk als auch Bohnenfach gereinigt werden. Dazu benötigt man einige Werkzeuge, namentlich eine Spitzzange, einen Schraubenzieher Torx T10, einen feinen Staubsauger und einen weichen Pinsel. Hat man alles beisammen, geht man folgendermaßen vor, wobei die folgende Anleitung für die besagte Jura-Kaffeemaschine gilt, und zwar für die S-Serie: Wie immer muss zunächste die Stromverbindung unterbrochen werden. Anschließend entleert man den Wassertank vollständig, nimmt das Bohnenfach heraus und saugt es mit dem zuvor beschafften Staubsauger gründlich aus. Dann nimmt man die Abtropfschale samt Tropblech von der Kaffeemaschine ab und entfernt die beiden Schrauben, die das Tassenablageblech halten. Insgesamt sind es vier Schrauben, die sich an den vier Ecken zwischen Bohnenbehälter und Pulverschacht befinden. Sodann wird das besagte Tassenablageblech abgenommen und die drei bisher unsichtbaren Gehäuseschrauben werden ebenfalls entfernt. Nun ist es an der Zeit, den Gehäusedeckel abzunehmen, womit die Kaffeemaschine nun komplett geöffnet vor dir steht. Die beiden großen Zahnräder, die man nun sehen kann, sind das Mahlwerk und auch das wird nun der Kaffeemaschine genommen. Nun gilt es zu prüfen, ob das Mahlwerk eventuell verstopft ist. Manchmal klebt noch von außen eingedrungenes Kaffeepulver an den Zahnrädern, das nun mit dem bereitgehaltenen weichen Pinsel entfernt werden kann. Werden Korrosionsspuren sichtbar, muss das Mahlwerk wahrscheinlich ausgewechselt werden. Aber auch das kann ein versierter Laie noch selber ausführen.

So eine Kaffeemaschine muss natürlich in gewissen Abständen gepflegt werden. Regelmäßiges Entkalken und Saubermachen gehört dabei ebenso dazu wie das Einfetten einzelner wichtiger Bauteile. Hierbei ist zu beachten, für das Fetten der Bauteile ausschließlich lebensmittelechtes Fett zu verwenden, da andere Fette giftig sein könnten. Welche Teile genau gefettet werden müssen, ist abhängig von Typ und Modell der Kaffeemaschine. Ein Blick in das Handbuch offenbart die zu beachtenden Pflegehinweise, die man schon deshalb beachten sollte, da zu viel oder falsches Fetten die Bauteile lockern könnte, worauf dann wieder "Störung 8" angezeigt wird. War man also mit dem Fett zu großzügig, muss das betroffene Bauteil ausgebaut und von dem überschüssigem Fett befreit werden. Dies wäre dann ein Job für den Profi.

Reparatur Kaffeevollautomat

Apropos Profi, es gibt da eine Reihe von Defekten, die man ohnehin lieber dem Fachmann überlassen sollte. Dazu gehören beispielsweise defekte Thermostate oder Durchlauferhitzer, oxydierte Verbindungskabel, eine beschädigte Tastenreihe oder ein fehlerhaft anzeigendes Touchscreen. Auch wenn diese Defekte auf den ersten Blick auch für den Laien lösbar erscheinen, sollte man hier lieber dem Profi den Vortritt lassen.

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Uwe Frey aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen