Gerhard Krois
Ein ganz großer Sohn der Stadt Deutschlandsberg ist nicht mehr

Deutschlandsberg wird für immer untrennbar mit dem Wirken von Gerhard Krois verbunden sein.
4Bilder
  • Deutschlandsberg wird für immer untrennbar mit dem Wirken von Gerhard Krois verbunden sein.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Die Stadt Deutschlandsberg hat einen ihrer größten Söhne verloren: Gerhard Krois ist kurz vor seinem 75. Geburtstag verstorben. Ein Nachruf.

Wenn man an Gerhard Krois denkt, denkt man zuallererst an Fußball: In seiner aktiven Laufbahn spielte der hochbegabte Stürmer für den DSC und für den GAK und brach reihenweise Rekorde. Zwölf Einberufungen ins Österreichische Olympiateam zeugten von der Klasse des Ausnahmesportlers, der bereits mit 14 Jahren in der Deutschlandsberger Kampfmannschaft debütierte.

Ein Leben für den Sport und seine Stadt

Aktiv und engagiert war er aber auch abseits des Platzes: Gerhard Krois wurde am 13. Oktober 1945 im heutigen Deutschlandsberger Rathaus geboren. Dort wuchs er in der Nachkriegszeit bei seinen Großeltern auch auf, seine zweite Heimat wurde schon bald die nahegelegene Jahnwiese. Dort schoss Krois "seinen" DSC Jahre später auch zum Landesligatitel 1974. Nach einer Lehre als Autoelektriker kehrte er ins Rathaus zurück und legte eine beachtliche Beamtenlaufbahn bis zum Oberamtsrat hin. Das alles ist nur Teil davon, wofür Gerhard Krois in Erinnerung bleiben wird: Wer Krois kannte, wusste, wie umtriebig der Deutschlandsberger für seine Stadt und den Sport war. Über 20 Jahre lang war Krois Tourismusobmann, brachte 25 Mal die Weltradsportwoche nach Deutschlandsberg und prägte Events wie "Schilcherberg in Flammen". Über 30 Jahre lang war Krois als Funktionär beim ÖFB und StFV tätig. Als zweitlängstdienender StFV-Funktionär der Geschichte bekam er erst im Vorjahr u.a. das Goldene Ehrenzeichen des ÖFB. Die Stadt Deutschlandsberg verlieh ihm den Ehrenring, nur zwei der vielen Auszeichnungen, die sich Krois über die Jahre verdient hat.

Vom ÖFB und StFV wurde Gerhard Krois für weit über 30 Jahre an ehrenamtlichen Tätigkeiten ausgezeichnet.
  • Vom ÖFB und StFV wurde Gerhard Krois für weit über 30 Jahre an ehrenamtlichen Tätigkeiten ausgezeichnet.
  • Foto: Thomas Fischer
  • hochgeladen von Simon Michl

Ihm ging es aber immer um etwas anderes – um die Menschen. Einmal hatte ich das Vergnügen, selbst mit Gerhard Krois zu sprechen, nachdem er für seine Funktionärsarbeit im Fußball ausgezeichnet wurde. Er lachte und sprach mit Freude über ÖFB-Präsident Leo Windtner, seinen langjährigen Freund. Und dass die Zeit so schnell verging, dass er die Freude am Ehrenamt wohl nie verlor. Oder wie es mein Kollege Franz Krainer vor einigen Jahren so treffend ausdrückte: "Krois ist ein Mann mit Handschlagqualität, einer, der immer das Verbindende vor das Trennende zu stellen versucht, ein Prototyp von Mensch mit gelebter, sozialer Einstellung. Gerhard Krois ist ein Typ, wie man sich einen Freund vorstellt."

Gerhard Krois im DSC-Dress auf "seiner" Jahnwiese
  • Gerhard Krois im DSC-Dress auf "seiner" Jahnwiese
  • Foto: DSC
  • hochgeladen von Simon Michl

Bei all seiner Leidenschaft für den Fußball blieb sein Herz immer blau-gelb, wie man bis zuletzt bei vielen DSC-Spielen sehen und auch hören konnte. "Gerhard Krois verkörperte einen wahren Sportsmann in allen Lebenslagen! Der DSC wird Gerhard Krois stets ein ehrendes Andenken bewahren", huldigt der Klub seine Legende.

Seine unzähligen Tore brachten Gerhard Krois bis in die Österreichische Olympia-Auswahl
  • Seine unzähligen Tore brachten Gerhard Krois bis in die Österreichische Olympia-Auswahl
  • Foto: DSC
  • hochgeladen von Simon Michl

Am Dienstag hätte er seinen 75er gefeiert. Die Freude muss nun der Trauer über diesen Verlust weichen, aber auch sie wird irgendwann vom bewundernswerten Andenken an einen großen Deutschlandsberger abgelöst werden. Denn egal wo, Gerhard Krois genoss weit über die Grenzen seiner Stadt hinaus ein hohes Ansehen. Er bleibt unvergessen, so wie sein Rekord in der Landesliga, der ihn noch lange überleben wird: 44 Tore in einer Saison schoss Krois einst – eine Zahl für die Ewigkeit, genauso wie Gerhard selbst.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

von Simon Michl

Am Freitag, dem 16. Oktober wird um 18.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Deutschlandsberg für Gerhard Krois gebetet. Die Urnenverabschiedung mit Messe findet am Samstag, dem 17. Oktober um 14 Uhr auch in der Kirche Deutschlandsberg statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt im engsten Familienkreis. Krois wird Dienstag und Mittwoch in der Aufbahrungshalle aufgebahrt, hier kann man sich in einem virtuellen Kondolenzbuch von ihm verabschieden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen