Ein Spiel mit der Wahrheit

Seit Jahren hält sich wacker das Gerücht, der Retzhof stehe vor dem Aus. Jetzt ist es wieder neu entbrannt.	WOCHE/Fischer
  • Seit Jahren hält sich wacker das Gerücht, der Retzhof stehe vor dem Aus. Jetzt ist es wieder neu entbrannt. WOCHE/Fischer
  • hochgeladen von Elisabeth Kure

Das Bildungshaus Schloss Retzhof soll angeblich geschlossen werden. Noch haben sich die Gerüchte nicht bestätigt.

Ein brandheißes Gerücht ist der WOCHE vor wenigen Tagen zu Ohren gekommen. Aus verlässlicher Quelle erzählt man sich, dass das Bildungshaus Schloss Retzhof in Leitring düsteren Zeiten entgegenblickt. So befürchte man hausintern „gröbere Einschnitte“ seitens des Landes, die sogar die Existenz des Retzhof in Frage stellen könnten. Auslöser für diese Einschnitte seien die Sparmaßnahmen des Landes Steiermark. Immerhin ist das Bildungshaus seit 1948 in Landeshand und – so erzählt man sich – nicht gerade ein Paradebeispiel, was Wirtschaftlichkeit angeht.

Steht Retzhof vor dem Aus?

Um der Gerüchteküche ein Ende zu bereiten, fragte die
WOCHE im Schloss Retzhof nach. Doch statt klaren Verhältnissen nährte man dort den Eindruck, dass tatsächlich „Feuer am Dach“ sei. „Ich hab noch nichts davon gehört und ich bin schon sehr lange hier“, dementiert Margit Neugebauer zwar die Gerüchte, Direktor Joachim
Gruber war für eine Stellungnahme jedoch nicht ans Telefon zu bekommen, da er sich in den nächsten zweieinhalb Wochen auf Kur befindet.
Angesprochen auf einen Stellvertreter des Direktors wurden wir ebenfalls vertröstet. Und auch allgemeine Informationen zum Mitarbeiterstand des Retzhofes konnte man der WOCHE auf Anfrage nicht erteilen. „Das macht alles Direktor Gruber, wenn er wieder da ist“, hieß es.

Panik hinter den Kulissen?

Dass ein Gerücht über eine mögliche Schließung des Retzhof für Wirbel sorgt, ist nicht weiter verwunderlich. So bekam die WOCHE schon bald eine Rückmeldung des Retzhof, wonach man mit Direktor Gruber Rücksprache gehalten habe, und das Land Steiermark nähere Auskünfte erteilen könne.
Angefragt beim Land, wird die Situation leider nicht viel klarer. Eva Riegler, Mitarbeiterin von Bildungsrätin Grossmann, kann die WOCHE ebenfalls nur vertrösten: „Soweit ist mir nichts bekannt, dass das Bildungshaus Schloss Retzhof geschlossen werden soll. Grundsätzlich gilt nach wie vor die Parole: Solange die Budgetverhandlungen nicht abgeschlossen sind, kann ich keine genauen Auskünftge geben.“ Auf die Frage hin, ob der Retzhof im Büro Grossmann ein Thema ist, sagt Riegler: „Dazu kann ich nur sagen, das gesamte Budget wird derzeit ganz genau angesehen.“

Zweifel an Glaubwürdigkeit?

Kurze Zeit später erreicht die WOCHE auch noch ein Anruf des Pressesprechers von LR Elisabeth Grossmann, Jörg Schwaiger. Dieser gibt Entwarnung: „Dass der Retzhof geschlossen wird, kann ich dementieren. Wir haben heute eine Pressekonferenz zum Budget gehabt“, deklariert dieser. Dass die Einsparungen des Landes nicht spurlos am Retzhof verbeigehen werden, bleibt aber trotz aller Dementierungen zu erwarten. Im Fall „Retzhof“ heißt das wohl: Die Zeit wird es zeigen.

Wo: Bildungshaus Schloss Retzhof, Dorfstraße 17, 8430 Leitring auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen