Energie Steiermark im neuen Gewand

v.l.n.r: Christian Purrer, Michael Ranegger, Helga Mock, Michael Schickhofer, Margot Lederer, Martin Graf, Josef Wallner. (C) Martin Löscher
7Bilder
  • v.l.n.r: Christian Purrer, Michael Ranegger, Helga Mock, Michael Schickhofer, Margot Lederer, Martin Graf, Josef Wallner. (C) Martin Löscher
  • hochgeladen von Martin Löscher

Am Montagvormittag wurde die Betriebsleitung der Energie Steiermark in Deutschlandsberg feierlich eröffnet.

Sieben Monate dauerten die Umbauarbeiten, am 11. Dezember wurden die neuen Räumlichkeiten der Energie Steiermark in Deutschlandsberg eröffnet. Neben den beiden Vorständen Christian Purrer und Martin Graf durften natürlich auch prominente Gesichter aus der Politik nicht fehlen. Deutschlandsbergs Bürgermeister Josef Wallner und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer ließen es sich nicht nehmen, bei der Feier mit dabei zu sein.

1,5 Millionen Euro investiert

Insgesamt 1,5 Millionen Euro (der Großteil der Arbeitsaufträge ging dabei an lokale Unternehmen) wurden am Standort Deutschlandsberg investiert. Insgesamt 45 Arbeitsplätze und ein Spezialfuhrpark stehen nun im Bezirk zur Verfügung. Mit dem Umbau wird auch mittels eines neuen Kunden-Service-Center ein zusätzlicher Service geboten. Jeden Mittwoch von 10 bis 15 Uhr und jeden Freitag von 8 bis 13 Uhr ist das Kundencenter künftig geöffnet. „Persönliche Beratung steht im Vordergrund. Wir wollen mit einem engagierten Team umfassend über Einsparmaßnahmen, Elektromobilität und neue Dienstleistungen informieren.“, klärt Vorstandssprecher Christian Purrer auf. 

Auch aktuell viele Mitarbeiter im Außeneinsatz

Leider nicht mit dabei sein konnten viele Mitarbeiter, nicht weniger als 34 von ihnen waren gerade im Außendienst beschäftigt um die vielen Störungen zu beheben, die der heftige Sturm verursacht hatte. Die Vorstände und Michael Schickhofer bedankten sich bei den Abwesenden für den großen Einsatz. „Gerade in der häufig von Unwettern betroffenen Region ist es entscheidend, ein ständig einsatzbereites Team vor Ort zu haben.“, so Vorstandsdirektor Martin Graf. Michael Schickhofer, als Landeshauptmann-Stellvertreter in seiner Funktion als Eigentümervertreter, strich die Wichtigkeit der Energie Steiermark für die Entwicklung der Regionen hervor. „Die regionale Präsenz des Landesenergieunternehmens und seiner Mitarbeiter ist ein entscheidender Aspekt für wirtschaftliche Dynamik und den Ausbau der Infrastruktur in der Steiermark“

Bürgermeister Wallner stolz auf die Entwicklung

Kernpunkt der Umbauarbeiten ist eine neue Photovoltaik-Anlage, die in die neue Fassade integriert wurde. Ebenfalls bekam das Gebäude neue Fenster verpasst um in Sachen Energieeffizienz auf den neuesten Stand gebracht zu werden. Bürgermeister Josef Wallner wies stolz darauf hin, dass der Bezirk Deutschlandsberg weiterhin im Bereich der erneuerbaren Energie und innovativer Energielösungen viel weiterbringt. Nicht zuletzt auch durch die großen Windparks auf der Freiländeralm und der Handalm. Von zweiterer Anlage wurde den interessierten Gästen auch ein kurzes Video der Bauarbeiten gezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen