Großer Andrang im Rüsthaus
Feuerlöscherüberprüfung der FF Stallhof

Zur Beruhigung: Alle abgegebenen Geräte wurden schließlich auch abgeholt
5Bilder
  • Zur Beruhigung: Alle abgegebenen Geräte wurden schließlich auch abgeholt
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

Als wohl erstes Großereignis nach der Intensivphase der Corona-Beschränkungen veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Stallhof am vergangenen Samstag ihre traditionelle Feuerlöscherüberprüfung. Wie die Überprüfungspflicht, hält die Wehr dabei einen Zwei-Jahres-Intervall ein.
Der Andrang der Bevölkerung war enorm. Exakt 220 Geräte wurden zur Überprüfung vorbei gebracht. „Menschen aus allen Ortsteilen waren willkommen“, wertete HBI Reinhold Albler die Überprüfung als Sicherheitsaktion für ganz Stainz. Der Ansturm brachte es mit sich, dass die Geräte einfach zur Überprüfung hereingenommen, beschriftet und zur späteren Abholung aufgeschlichtet wurden. Die Feuerwehrjugend sorgte für einen besonderen Service: Die Burschen trugen das Gerät bis zum parkenden Auto.
Für die Überprüfung der Feuerlöscher war Walter Jaritz aus Bad Gleichenberg in das Rüsthaus gekommen. Mit kundigem Blick achtete er auf Leitungen, Löschmittel und Gerätedruck, bevor er die Prüfetikette anbrachte. „Es geht um die Einsatzfähigkeit des Gerätes“, gab er auch Tipps (etwa: Für das Haus ist ein Schaumlöscher besser.), Informationen über Neuerungen in den Bestimmungen und bei den Geräten. Es wurde auch Klartext gesprochen: Bei Nichtvorliegen der Bestimmungen oder einem nicht mehr zugelassenen Gerät gab es kein Pickerl. Für seine Dienstleistung wurden sieben Euro pro Feuerlöscher verrechnet.
„Es hat gerade gepasst“, verriet Franz Krenn, dass er – auf dem Weg nach Deutschlandsberg – zur Überprüfung beim Rüsthaus Halt gemacht hat. Nachsatz: „Das Angebot der Feuerwehr finde ich toll.“

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen