Nach 30 Jahren ist für Obmann Wolfgang Thomann Schluss
Finales Osterfeuer in Sierling

War "mit'n Traktor do": der Osterhase
5Bilder

Mit dem gemütlichen Osterfeier ist es nun aber vorbei. „Die Auflagen sind einfach zu viel“, moniert Obmann Wolfgang Thomann, dass das oftmalig aufgestellte Kienspan-Kreuz nicht mehr als Brauchtum angesehen wird. Die behördliche Härte trifft auch die 380 Glühbirnen, die durch LED-Lampen ersetzt werden müssen. „Es war eine schöne Zeit“, will Wolfgang Thomann nicht das Ende verkünden, ohne der Bevölkerung für ihre Unterstützung zu danken.
Das Fest am vergangenen Samstag nahm jedoch seinen gewohnten Weg. Beim Auftritt des Osterhasen alias Daniel Tieber waren klarerweise die Kinder und Jugendlichen angesprochen. Sie wurden mit einem Präsent beteilt und durften sich mit Meister Lampe in Weiß ablichten lassen. Für den musikalischen Sound waren diesmal „Stainz 2/3 stromlos“ in der Person von Herbert Eberhart und Johann Münzer verantwortlich, die mit Melodien wie „Wo der Wildbach rauscht“, „A so a Olmpartie“ oder „Rehbraune Augen hat mein Schatz“ zu erfreuen wussten.
Erfreulich für die Gäste waren auch Essen und Trinken. Ein „Schankbursch“ soll besonders erwähnt werden: Löschmeister Michael Thomann, der vor kurzem an der Feuerwehrschule Lebring das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold schaffte.
Imposant wie immer die Künder der Auferstehung: das 23 Meter hohe und zehn Meter breite Kreuz, das die Motive Kelch, Kreuz und Monstranz zeigte und der gigantische Reisighaufen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen