Südweststeiermark
Frischer Wind für Wir-Kultur mit Franz, Anna und Karin

Sandra Höbel, Geschäftsführerin der Landentwicklung Steiermark, freut sich über den neuen Look der Nachbarschaftshilfe "Zeit-Hilfs-Netz" und die Entwicklung weiterer moderner Modelle für ein kooperatives Miteinander in der Gesellschaft.
2Bilder
  • Sandra Höbel, Geschäftsführerin der Landentwicklung Steiermark, freut sich über den neuen Look der Nachbarschaftshilfe "Zeit-Hilfs-Netz" und die Entwicklung weiterer moderner Modelle für ein kooperatives Miteinander in der Gesellschaft.
  • Foto: Landentwicklung Steiermark
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Die Landentwicklung Steiermark blickt auf zahlreiche erfolgreiche Umsetzungsbeispiele der Bürgerbeteiligung in der Region Süd- und Südweststeiermark. Mit der Marke "Franz hilft Anna" und einer neuen Betreuerin für die Region startet das Team um Geschäftsführerin Sandra Höbel ins Jubiläumsjahr. 

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG/BEZIRK LEIBNITZ. Seit 25 Jahren ist die Landentwicklung Steiermark erster Ansprechpartner für Gemeinden und Regionen, wenn es um Zukunftsentwicklung und Bürger:innenbeteiligung geht. 
Der Verein um Obmann LAbg. Franz Fartek und Geschäftsführerin Sandra Höbel unterstützt die Gemeinden bei der Entwicklung von Konzepten unter Einbindung der Bürgerinnen und Bürger. Der Aufbau eines Kindergemeinderates (davon gibt es steiermarkweit mittlerweile 22), die Belebung des Ortskerns, Nachbarschaftshilfe sowie Leitbildentwicklung sind nur einige der vielen Projektschwerpunkte.

Wie wichtig ist Ihnen die Möglichkeit, sich aktiv an Zukunftsprojekten in Ihrer Gemeinde beteiligen zu können?

Jedes Projekt als wertvolles Puzzlestück

In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich auch in der Region Süd- und Südweststeiermark viel in der Bürger:innenbeteiligung bewegt. "Jede Idee, jedes Projekt jedes Einzelnen waren dabei wertvolle Puzzlesteine für ein gesamtheitliches Bild in der Gemeinde", betont Höbel mit Blick auf zahlreiche erfolgreiche Umsetzungsbeispiele.  

So startete die Gemeinde Wettmannstätten beispielsweise vor zwei Jahren einen Dialog mit den Bürger:innen zur Neugestaltung des Marktplatzes. Neben Ideen und Visionen entstand damals der Slogan „Wettmannstätten mit Herz und Sterz“.

Vom Kindergemeinderat bis zur Raumplanung 

In den drei Gemeinden St. Peter und St. Martin im Sulmtal sowie Schwanberg bildete sich wiederum vor einigen Jahren der Sulmtaler Kindergemeinderat. Aktuell werden in Stainz und St. Stefan ob Stainz Kindergemeinderäte aufgebaut. Wies startete als erste Gemeinde in der Region mit einem Kindergemeinderat.

"In Hengsberg, ebenso wie in St. Johann im Saggautal und Groß St. Florian, wurde die Bevölkerung in die Gestaltung des örtlichen Entwicklungsplans, sprich in die Raumplanung miteingebunden. Das war insbesondere wichtig für eine gemeinsame Entwicklungsstrategie", informiert Sandra Höbel. Aber auch das "Agenda 2030"-Projektmanagement werde zum Beispiel im Feendorf Gamlitz umgesetzt. 

Mehr zum Kindergemeinderat in Stainz und Strass in der Steiermark findest du hier: 

"Franz trifft Anna" - neuer Look für "Zeit-Hilfs-Netz"

Einen weiteren Höhepunkt der Erfolgsstrategie Bürgerbeteiligung stellt das 10-Jahres-Jubiläum der generationenübergreifenden Nachbarschaftshilfe "Zeit-Hilfs-Netz" dar, das aktuell in zwölf steirischen Gemeinden gelebt wird.
Unter der Marke "Franz hilft Anna" präsentiert sich dieses nun in neuem Look. 

"Franz hilft Anna. Anna hilft Paul. Und Paul hilft Ida. Menschen aller Altersgruppen tauschen ihre individuellen Fähigkeiten aus und beleben so das Miteinander und Füreinander. Ob Einkaufsdienste, Gartenpflege oder gemeinsame Spaziergänge – gerade in der Corona-Krise haben viele Gemeinden und Regionen erkannt, wie wichtig eine gut funktionierende Nachbarschaftshilfe ist."
Sandra Höbel, Geschäftsführerin Landentwicklung Steiermark

Eine der Gemeinden, in der das Zeit-Hilfs-Netz schon seit vielen Jahren besteht, ist St. Georgen an der Stiefing. "Wir waren bei diesem Projekt eine der Pilotgemeinden. Bei uns werden alltägliche Hilfestellungen gegen Zeit getauscht", erklärt Monika Pletzl, Amtsleiterin und Zeit-Hilfs-Netz-Ansprechpartnerin in St. Georgen an der Stiefing.
Corona-bedingt sei es in den vergangenen Monaten ruhig in Sachen Nachbarschaftshilfe geworden. Mit der neuen Marke "Franz hilft Anna" soll diese aber auch in St. Georgen wieder frischen Schwung erhalten.

Karin Kleindienst als neue Ansprechpartnerin 

„Wir schaffen Beteiligung, wir schaffen Wir-Kultur, und wir schaffen damit einen Mehrwert für die ganze Gemeinschaft. Die Landentwicklung Steiermark sieht sich als verlässlicher Vertrauenspartner mit einem Team, das bedarfsorientiert agiert und so maßgeschneiderte Lösungen für jede steirische Gemeinde sicherstellt“, sagt Höbel.
Insgesamt drehen 16 Landentwickler:innen in den Gemeinden und Regionen am Zukunftsrad. Für die Südweststeiermark wird mit 1. Jänner 2022 die Wettmannstättnerin Karin Kleindienst als neue Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen. So folgt damit Ulrike Elsneg nach, die in das Regionalmanagement Südweststeiermark wechselt.

Diese Beiträge könnten dich ebenso interessieren: 

Region Südweststeiermark rüstet sich für die Zukunft

Sandra Höbel, Geschäftsführerin der Landentwicklung Steiermark, freut sich über den neuen Look der Nachbarschaftshilfe "Zeit-Hilfs-Netz" und die Entwicklung weiterer moderner Modelle für ein kooperatives Miteinander in der Gesellschaft.
Landentwicklung Steiermark: Die Wettmannstättnerin Karin Kleindienst ist ab Jänner 2022 Ansprechpartnerin für die Region Süd- und Südweststeiermark.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen