Bis 6. Jänner im Landhaushof
Grazer Eiskrippe in Stainz geschnitzt

Kimmo Frosti (2.v.l.) und sein Team Antti Pedrozo, Marina Hatzl und Martin Wölkart (v.l.)
5Bilder
  • Kimmo Frosti (2.v.l.) und sein Team Antti Pedrozo, Marina Hatzl und Martin Wölkart (v.l.)
  • Foto: Gerhard Langmann
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

Seit 2014 präsentiert die Stadt Graz im Landhaushof die Eiskrippe. Sie ist weltweit die erste und größte Krippe dieser Art, darauf ist man bei Graz-Tourismus stolz. Die Eiskrippe ist eine Attraktion, die die Besucher noch bis zum 6. Jänner täglich in in der Zeit von 6 bis 21 Uhr begeistert. Gestaltet wird das Prachtstück derzeit in Stainz.

STAINZ. Seit nunmehr sieben Jahren ist der Eiskünstler Kimmo Frosti aus Finnland (Frostiart) verantwortlich für die Gestaltung des gut dreißig Tonnen schweren Kunstwerkes. An Mitschaffenden hat er sich der Kreativität von Marina Hatzl (Graz), Antti Pedrozo (Finnland) und Martin Wölkart (Lemsitz bei Stainz) versichert. „Eine Figurengruppe und etliche Blöcke brauchen wir im Vorrat“, muss der Finne für eine allfällige Wärmeperiode vorsorgen. Wer sind die Figuren? Maria, Josef, Jesuskind und drei Könige.
Erstmals findet die Bearbeitung der schweren Eisblöcke auf dem Areal der Firma Grünewald in Stainz statt. „Über Mitarbeiter Wolfgang Thomann haben wir ideale Bedingungen vorgefunden“, ist Kimmo Frosti begeistert von der Gastfreundschaft, die Unterbringung im 18 Grad kalten Kühlhaus, Beistellung von Hubwagen und Kühltransport nach Graz einschließt. Selbst der Bitte um einen Sattelzug als Schattenspender wurde umgehend nachgekommen, da eine direkte Sonnenbestrahlung die Bearbeitung der Eisblöcke unmöglich macht.

Raffinierte Beleuchtung in Graz

Die Blöcke wurden immer einen Tag vorher aus dem Kühlhaus geholt, um ideale Arbeitsbedingungen beim Eis zu haben. Die Gestaltung der Figuren stellte für die Künstler kein allzu großes Problem dar, zu viele Exponate haben sie weltweit bereits produziert. Als Werkzeug bedienten sie sich einer Motorsäge und verschiedener Fräsen und Schnitzmesser. Der Betrieb der Säge erfolgte ohne Öl und ohne Tiefenbegrenzer. Ein Wort zum Eis: Die Blöcke wurden nach einer ganz eigenen Gefriertechnik in Lettland und Belgien hergestellt. „Es ist unser zweites Lockdown-Eis“, nahm Antti Pedrozo die Corona-Beschränkungen nicht allzu schwer.

Kimmo Frosti gestaltet seit sieben Jahren die Eiskrippe in Graz
  • Kimmo Frosti gestaltet seit sieben Jahren die Eiskrippe in Graz
  • Foto: Gerhard Langmann
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

Am vergangenen Donnerstag wurden die fertigen Figuren und eine erkleckliche Anzahl von Eisblöcken (zur Gestaltung des Bethlehem-Stalles) per Kühlzug nach Graz transportiert. Nach der kreativen Postierung des Kunstwerkes gingen die Beleuchter ans Werk, denn die Eiskrippe ohne kunstvolle farbliche Anstrahlung würde nur den halben Kunstgenuss bieten.

Pedrozo schnitzt in Stainz

Eine Hommage an Stainz: Eiskünstler Antti Pedrozo wird am 18. Dezember auf dem Hauptplatz öffentlich zwei Eisfiguren gestalten.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Ein Kalender als Herzensprojekt für Leon und Elina

Mosaik-Team bringt Freude und Licht in den Advent

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen