Bildung
HAK Deutschlandsberg zu Besuch um Grazer "Schlupfhaus"

Die "Peers" der BHAK Deutschlandsberg haben das "Schlupfhaus" in Graz besucht.
  • Die "Peers" der BHAK Deutschlandsberg haben das "Schlupfhaus" in Graz besucht.
  • Foto: BHAK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Besuch der "Peers" an der HAK Deutschlandsberg im "Schlupfhaus" Graz

DEUTSCHLANDSBERG/GRAZ. Kürzlich bekamen die "Peers" des 3. Jahrgangs an der BHAK Deutschlandsberg die außerordentliche Gelegenheit, einen Einblick in das "Schlupfhaus", der Jugendnotschlafstelle der Caritas Graz, zu bekommen.
Eine der Betreuerinnen erklärte zuerst, was das Schlupfhaus überhaupt ist, da viele Menschen sich darunter zuerst nichts vorstellen können.
Grundsätzlich bietet das Schlupfhaus eine Anlaufstelle für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, die sich in einer „Notsituation“ befinden. Es ist von 18 Uhr bis 9 Uhr am nächsten Tag geöffnet.

Unterstützung in schwierigen Zeiten

Laut jener Betreuerin kommen rund die Hälfe der Jugendlichen aus schlechten, familiären Verhältnissen. Doch auch viele Jugendliche, die Konflikte mit ihren Eltern haben, nutzen das Schlupfhaus, um kurz etwas Abstand zu gewinnen und die „Sache“ zu überdenken.
Im Schlupfhaus gibt es nur wenige Regeln, die allerdings strikt einzuhalten sind. Grundsätzlich wird jede/r mit offenen Armen und viel Verständnis empfangen. Neben einem Schlafplatz wird den Jugendlichen eine warme Mahlzeit, Gespräch und Beratung, Kontaktaufnahme zu den Eltern bzw. dem Jugendamt sowie Krisenintervention angeboten.

Das "Schlupfhaus" sprengt die Erwartungen

Nachdem alle anfänglichen Fragen geklärt waren, ging es mit einer Tour durch das Haus weiter. Entgegen dem Bild, das man durch Fernsehen und Klischees im Kopf hat, ist das Haus sehr nett eingerichtet. Neben den Schlafräumen gibt es außerdem noch Duschen, eine Waschmaschine, eine Küche, einen Versammlungsraum und einen Aufenthaltsraum mit Computern und einem Tischtennistisch.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen