Auf die Piste
Hebalm und Weinebene sind bereit für die Wintersaison

Auf der Hebalm wartet der neue Hebalm-Tunnel auf die ganz kleinen Wintersportler.
  • Auf der Hebalm wartet der neue Hebalm-Tunnel auf die ganz kleinen Wintersportler.
  • Foto: Klug Lifte Hebalm
  • hochgeladen von Katrin Löschnig

Trotz vieler Unsicherheiten rund um die Corona-Maßnahmen sind die Skigebiete in unserer Region bereit für die Wintersaison: Auf der Hebalm und der Weinebene heißt es in der Adventszeit „rauf auf die Piste“!

HEBALM/WEINEBENE. Auf der Hebalm und der Weinebene freut man sich über den ersten Schnee in diesem Jahr. Nun können alle Vorbereitungen für eine erfolgreiche Wintersaison getroffen werden, der nach jetzigem Stand auch Corona nicht in die Quere kommen kann. In den ersten Dezemberwochen wollen die Skigebiete ihre Pisten für Wintersport-Liebhaber öffnen.

Winterspaß im Skigebiet Kluglifte Hebalm

Schon Ende November gab es auf der Hebalm 35 Zentimeter Naturschnee. Das Skigebiet will am Samstag, dem 4. Dezember, in die Saison starten, bis dahin werden die Pisten noch durchgehend mit Schneemaschinen beschneit – mit den neuen Schneemaschinen hat die Hebalm dieses Jahr fünf Kanonen und vier Lanzen zur Verfügung, die für perfekte Pistenverhältnisse sorgen werden. Vor Weihnachten kann man jedes Wochenende und zu Maria Empfängnis (am 8. Dezember) Ski fahren, ab dem 24. Dezember hat das Skigebiet dann täglich geöffnet.

Alle Abfahrten auf der Hebalm – die breite Hauptpiste und die drei Waldabfahrten – werden geöffnet sein. Während die beiden Schlepplifte schon vor Weihnachten in Betrieb gehen, muss man für die Übungslifte noch bis zum 25. Dezember warten. Neu ist in dieser Saison der Hebalmtunnel bei der Bergstation – der Tunnel zum Durchfahren soll besonders für die Kleinen eine Attraktion sein. Auch Skikurse finden in dieser Saison statt, nämlich am Ende der Weihnachtsferien. So bieten der Skiclub Kloster oder der Schiclub Frauental heuer Unterricht an. Doch nicht nur auf den Ski kann man auf der Hebalm Winterspaß erleben: Ab Samstag, dem 4. Dezember, ist auch die Rodelwiese in Betrieb, am selben Tag sperrt auch die Langlauf-Loipe auf. Die Loipe wurde dieses Jahr um ganze 700 Meter ausgebaut – so kann man nun auf insgesamt 1,7 Kilometern beleuchteter und beschneiter Strecke langlaufen.

Geht's für Dich jetzt gleich ab auf die Piste?

2-G auf den Pisten der Hebalm

Auch auf der Piste gilt in dieser Saison die 2-G-Regel, diese wird an der Kassa kontrolliert. Für Abstandsregelung oder Maskenpflicht im Anstellungsbereich herrschen momentan noch keine Vorschriften. Das Skigebiet Kluglifte Hebalm empfiehlt aber das Tragen eines Mundschutzes im Anstellungsbereich. So meint Konrad Klug: „Das ist meiner Meinung nach der einzige Bereich, wo man sich vielleicht anstecken könnte.“ Die „Gipfl Hitt’n“, der Imbissstand auf der Hebalm, hat für die Dauer des Lockdowns noch geschlossen. „Wenn wir die Hütte heuer öffnen dürfen, dann werden wir nur im Außenbereich ausschenken und Essen ausgeben“, sagt Klug. Auf der Terrasse dürften Gäste dann auch Platz nehmen. WC’s gibt es auf der Hebalm bei der Talstation und der Bergstation, außerdem werden wieder Dixi-Klos montiert. Aufs Klo darf man also auch hinein, die Maske darf aber nicht fehlen.

Klug blickt voller Zuversicht auf die kommende Saison: „Auch im vorigen Winter hat alles super funktioniert, die Leute haben sich fast zu 100 Prozent an die Corona-Regeln gehalten. Wir werden es dieses Jahr also nicht viel anders machen, nur die 2-G-Regel ist heuer halt neu.“ Über den besonderen Reiz des Skigebietes sagt er: „Ich weiß nicht, ob die Leute heuer so viel Skiurlaub machen werden. Bei uns sind vor allem die Schlepplifte toll und einfach besser als Gondeln, weil alles im Freien ist. Das haben wir vorigen Winter schon gemerkt, dass das wegen Corona einfach besser ist.“

Auch die Weinebene lädt zum Wintersport

Auch auf der Weinebene wurden die Pisten schon Ende November beschneit. Noch vor dem zweiten Advent soll voll eingeschneit werden, in der Woche danach will man auf der Weinebene die ersten Lifte öffnen. „Versprechen kann man natürlich nichts, es könnte ja in der Zwischenzeit wieder ein Tauwetter kommen. Voraussichtlich werden wir den Betrieb aber so um den 8. bis 10. Dezember öffnen“, sagt Johann Sturm. Danach sollen alle 12 Abfahrten in den Schwierigkeitsgraden leicht und mittel geöffnet haben, die 15 Kilometer langen Rundkurs-Loipen bieten auch für Langläufer genügend Platz für Winterspaß. Sturm beschreibt: „Unser Skigebiet ist sehr familiengeeignet. Wir haben gute Verhältnisse und für alle Kategorien beim Skifahren etwas dabei: vom Zauberteppich, der für ganz kleine Kinder geeignet ist, bis zu extremen Abfahrten.“ Laut Kurt Jöbstl wird es auch in dieser Saison Skikurse auf der Weinebene geben. Der erste Gruppenkurs in den Weihnachtsferien findet vom 26.12. bis zum 30.12. statt.

Vorige Saison als Vorbild für die Weinebene

Auch auf der Weinebene kann man sich nicht über die vorige Saison beschweren. „Wir haben eine gute Saison gehabt, super Schnee und sehr viele Leute“, so Sturm. Daher will man die Corona-Kontrollen ähnlich durchführen wie im letzten Jahr. Trotz der vielen Kontrollen durch Behörden in der vergangenen Saison gab es laut Sturm nämlich keine einzige Beanstandung. Wichtig sei in der heurigen Saison, dass die 2-G-Regel eingehalten wird. Noch nicht ganz sicher ist man sich, wie die Bewirtung stattfinden darf: „Wie es jetzt ausschaut, dürfen die Hütten geöffnet haben. Es ist aber noch nichts fix. Ich kann aber garantieren, dass die Hütten zumindest zum Mitnehmen von Speisen und Getränken offen sein werden.“ Mit Maske und 2-G-Nachweis darf man in den Hütten aufs WC, für genaue Kontrollen in diesem Bereich sind die Wirte verantwortlich.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Hebalm-Runde mit Flutlicht wird vergrößert

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen