"Hereinspaziert" heißt es bald wieder beim Hasewend in Eibiswald

Wie eine Hiobs-Botschaft hat die Nachricht in und um Eibiswald eingeschlagen, dass das legendäre Gasthaus mit Fleischerei und Kino, allen bekannt als Hasewend's Kirchenwirt zusperrt. Doch schon am 15. November geht es wieder weiter.
  • Wie eine Hiobs-Botschaft hat die Nachricht in und um Eibiswald eingeschlagen, dass das legendäre Gasthaus mit Fleischerei und Kino, allen bekannt als Hasewend's Kirchenwirt zusperrt. Doch schon am 15. November geht es wieder weiter.
  • hochgeladen von Susanne Veronik

EIBISWALD. Treffender hätte der Titel des letzten Filmes am Sonntag im Kino Hasewend nicht sein können: "Happy End" bedeutet nämlich jetzt doch nur eine kurze Pause - schon am 15. November geht es wieder weiter. Eine Neuübernahme durch den Münchner Unternehmer Hans Kilger macht es möglich, der in mehrere Projekte in der Südweststeiermark nicht nur investiert, sondern auch selbst zu gut 50 Prozent in der Region unterwegs ist. Gasthaus, Fleischerei, Gästezimmer und natürlich das Kino werden also wieder ihre Pforten öffnen. Schließlich war der Entschluss für das Ehepaar Josefine und Siegfried Hasewend nicht einfach, ihr Traditionagasthaus zu schließen, um den wohlverdienten Ruhestand anzutreten, wir berichteten. "Wir sind sehr froh über diese Lösung und freuen uns, dass sich diese Übernahme jetzt so rasch ergeben hat", betont Fini Hasewend gegenüber der WOCHE Deutschlandsberg. Das Kino-Programm steht übrigens bereits für den Neustart, und auch hier könnte der Titel nicht passender sein:  "Hereinspaziert" wird die Aufbruch-Stimmung in den ersten Film nach der Neuübernahme verpacken.

Neuerungen in Arbeit

Zu den geplanten Neuerungen fragten wir bei Manfred Stessel in seiner Funktion als Betriebseiter nach: "Wir sperren jetzt einmal mit einem neuen Filmangebot auf und werden gewiss einige Neuerungen durchführen. Allerdings befinden wir uns noch in der Planungphase", so Manfred Stessel, ein Hitzendorfer, der auch viel in unserer Region unterwegs ist.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen