Bad Gams
HFM Stefan Lichtenegger geehrt

Stefan Lichtenegger, hier mit Gattin Irmgard, war immer eine große Stütze bei der Freiwilligen Feuerwehr.
  • Stefan Lichtenegger, hier mit Gattin Irmgard, war immer eine große Stütze bei der Freiwilligen Feuerwehr.
  • Foto: OBI Martin Godl
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Kürzlich nahmen die Kameraden der Feuerwehr Bad Gams bei der Wehrversammlung Aufstellung, um langgediente Kameraden zu ehren. Darunter konnte auch die Medaille für 60-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet der Feuerwehr und Rettungswesen an HFM Stefan Lichtenegger überreicht werden.

BAD GAMS.   Stefan Lichtenegger, Vulgo Kramer Steffl, ist am 7. Mai 1959 der damaligen Feuerwehr Gams ob Frauental beigetreten. Bei Übungs- sowie Einsatztätigkeiten unterstützte er seine Kameraden soweit es ihm beruflich möglich war. Auch bei Veranstaltungen arbeitete er tatkräftig mit, um eine finanzielle Stütze für die Feuerwehr sicherzustellen.

Ein erfüllter Lebenslauf

Stefan Lichtenegger wurde am 25. Dezember1930 in der damaligen Gemeinde Sallegg geboren und wuchs dort mit seinen sechs Geschwistern auf. Ab den 6. Lebensjahr besuchte er die Volksschule in Bad Gams, wo er täglich eine Gehzeit, von vier Stunden benötigte. Mit 14 Jahren, im Jahr 1944, wurde er zum Militärdienst nach Bad Radkersburg einberufen. Im Jahr 1957 leitete Stefan Lichtenegger mit Professor Pischinger, der ein Wochend-Haus in Sallegg besaß, einen Leitungsbau beim Land Steiermark in die Wege. Nach zwei Jahren Bauzeit, konnte in Sallegg das Licht bzw. der Strom genutzt werden. Im Jahr 1960 konnte Stefan Lichtenegger bei der Firma Siemens als Hilfsmonteur beginnen und in weiterer Folge als Obermonteur seine Arbeit nachgehen. Nach 30 Jahren bei der Firma Siemens, ging es für Stefan Lichtenegger in den Ruhestand. In der Zeit, im Jahre 1966, heiratete er seine heutige Gattin Irmgard. Aus der Ehe entstanden zwei Töchter und ein Sohn. Weiters freut er sich über seine fünf Enkel und neun Urenkel. Die Feuerwehr-Kameraden wünschen ihm und seiner Familie weiterhin, alles Gute.

Dieser Artikel könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ein neues Einsatzfahrzeug zum 110-jährigen Bestehen
Ein 365-Tage-Feuerwehrfest

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen