KOMMENTAR: Ein Moment zum Nachdenken

Wir alle kennen das: Man blättert durch eine Zeitung oder sieht die Nachrichten im Fernsehen. Täglich wird von Problemen, Diskussionen oder Sorgen berichtet, auch in dieser Ausgabe. Regen beim Spatenstich, eine verzögerte Baustelle oder Niederlagen im Fußball entpuppen sich eigentlich als "Problemchen", wenn man plötzlich von einer Naturkatastrophe liest. Einer echten nämlich, keiner mediengetriebenen Phrase. So eine ereignete sich letzte Woche in Steyeregg. Alles andere wird unwichtig und für zumindest den Moment vergessen, wenn Leute in ihren leeren Häusern stehen und nicht wissen, wie es weitergehen soll. Wenn man mit den Betroffenen redet, gibt es viele solcher Momente, in denen man zum Nachdenken kommt. Ich war drei Tage nach dem Hochwasser selbst vor Ort und kann Ihnen sagen, was ich denke: Diesen Leuten muss geholfen werden.

Helfen können Sie den Betroffenen aus Steyeregg etwa mit einer Spende, so wie ich es getan habe. Alle Informationen dazu und mehr über das Hochwasser gibt es hier.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen