Unterricht in Zeiten von Corona
Lebendiges Lernen an der Fachschule Stainz

Auch so kann es gehen: Arbeit im Forst mit Abstand.
2Bilder
  • Auch so kann es gehen: Arbeit im Forst mit Abstand.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Hannes Kollmann, Leiter der landwirtschaftlichen Erzherzog Johann Fachschule Stainz, über Unterricht auf Distanz und die Freude über Praxisunterricht im Freien in Zeiten der Corona-Pandemie.

Wie viele Schülerinnen und Schüler sind derzeit in wie vielen Klassen an der Fachschule Stainz?

HANNES KOLLMANN: Wir haben derzeit zwei erste Klassen mit 48 SchülerInnen, eine zweite Klasse mit 21 SchülerInnen und zwei dritte Klassen mit 40 Schülerinnen und Schüler, also insgesamt fünf Klassen mit 109 Schülerinnen und Schüler.

Wie war die Stimmung zu Schulbeginn?

Die Stimmung war sehr gut. Lehrer, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler waren froh unter einigermaßen normalen Bedingungen ins Schuljahr starten zu können. Die Erfahrungen aus dem Frühjahr haben hier eindeutig gezeigt, dass Präsenzunterricht nicht durch digitale Lernformen ersetzt werden kann, sehr wohl aber sinnvoll ergänzen.

Wie werden an der Bildungseinrichtung die Hygienemaßnahmen umgesetzt?

Das Tragen eines Mund- Nasenschutzes ist im Schulgebäude verpflichtend, die Hände werden beim Betreten aller Unterrichtsräumlichkeiten desinfinziert und die Arbeitsplätze werden so gestaltet, dass der vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten werden kann. Dazu kommen regelmäßiges Lüften und wo es möglich ist, wird der praktische Unterricht im Freien abgehalten.

Wie haben Sie die jungen Damen und Herren für die Zeit im Home-Schooling vorbereitet?
Wir haben schon im Frühjahr im ersten Distance Learning mit der Lernplattform Google Classroom gearbeitet und haben mit Schulbeginn sofort alle Schülerinnen und Schüler der ersten Jahrgänge auf diese Lernplattform eingeschult. Zweite und dritte Jahrgänge konnten ja schon mit der Lernplattform umgehen, was besonders beim dritten Jahrgang ein großer Vorteil war, weil diese nach der Fremdpraxis direkt mit Distance Learning ab November in ihr letztes Schuljahr starteten.

Wie läuft es jetzt aktuell im Home-Schooling?
Nach den ersten drei Wochen können wir sagen, dass es eigentlich sehr gut läuft. Wir erreichen alle Schülerinnen und Schüler über die Lernplattform, die Mitarbeit und die erbrachten Leistungen aus den gestellten Aufgaben entsprechen ungefähr jenen aus dem Präsenzunterricht.

Als Fachschule setzt man ja auch sehr viel auf Praxisunterricht, bleibt dieser in diesen drei Wochen ganz auf der Strecke?
Nein, praktischer Unterricht bleibt nicht auf der Strecke. Wir holen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen tageweise an die Schule um, unter Beachtung aller Hygiene- und Abstandsvorschriften, den praktischen Unterricht durchzuführen, da dieser im Distance Learning (fast) nicht möglich ist.

Das Tragen des Mund-Nasenschutzes an der landwirtschftlichen Fachschule Stainz ist zur Selbstverständlichkeit geworden.
  • Das Tragen des Mund-Nasenschutzes an der landwirtschftlichen Fachschule Stainz ist zur Selbstverständlichkeit geworden.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Was ist die große Herausforderung für das Lehrerkollegium?
Die unmittelbare persönliche Betreuung, gerade von schwächeren Schülerinnen und Schülern, ist wahrscheinlich die größte Herausforderung. Ebenso macht die Abwicklung von Unterricht über Lernplattformen doch einen erheblichen Mehraufwand in der Vor- und Nachbereitung.

Welche Schulprojekte werden heuer noch umgesetzt?
Nachdem die weitere Entwicklung nicht absehbar ist, sind vorerst alle Schulveranstaltungen abgesagt, wie z.B. der Tag der offenen Tür. Wir hoffen, dass wir im Jänner 2021 zusätzliche Info – Nachmittage, das sind Schulführungen in Kleingruppen, für Interessenten anbieten können und dürfen. Unabhängig davon sind Anmeldungen zum Schulbesuch 2021/2022 natürlich schon möglich.

So sieht es derzeit an den beiden anderen Fachschulen im Bezirk aus:

Fachschule startete gut gerüstet in den zweiten Lockdown
Es fehlen einfach die Schüler an der Fachschule Schloss Frauenthal

Auch so kann es gehen: Arbeit im Forst mit Abstand.
Das Tragen des Mund-Nasenschutzes an der landwirtschftlichen Fachschule Stainz ist zur Selbstverständlichkeit geworden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen