Raser in Stainz
Mit 120 Sachen durchs Ortsgebiet

Die Polizei konnte den Raser in Stainz erst im Ortsgebiet stoppen.
  • Die Polizei konnte den Raser in Stainz erst im Ortsgebiet stoppen.
  • Foto: Arno Bachert/Fotolia
  • hochgeladen von Simon Michl

STAINZ. Vergangenen Freitag wurde eine Polizeistreife der Landesverkehrsabteilung auf einen äußerst rasanten Pkw-Fahrer aufmerksam: Auf der L617 zwischen Stainz und Preding fuhr der 20-Jährige mit 140 km/h – statt den erlaubten 100 km/h. Die Streife verfolgte den Lenker, der sich den Anhalteversuchen der Polizisten aber widersetzte und auf eine Straße mit 30er-Beschränkung abbog. Dort raste er im Ortsgebiet mit 120 km/h (!) weiter, bis ihn die Polizei doch aufhalten konnte. Personen wurden zum Glück keine gefährdet oder verletzt.
Es stellte sich heraus, dass der 20-jährige Fahre keine Lenkberechtigung besitzt und sich gerade in der Führerscheinausbildung befindet. Er wurde wegen mehreren Verwaltungsübertretungen bei der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg zur Anzeige gebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen