Kultur
"Piefke gegen Ösi" in der Stadtgalerie Deutschlandsberg

Am 12. September wird der weststeirische Kabarettist Ewald Dworak gemeinsam mit dem Hessen Armin Thiel das Duell "Piefke gegen Ösi" in der Stadtgalerie Deutschlandsberg vor Publikum zelebrieren.
  • Am 12. September wird der weststeirische Kabarettist Ewald Dworak gemeinsam mit dem Hessen Armin Thiel das Duell "Piefke gegen Ösi" in der Stadtgalerie Deutschlandsberg vor Publikum zelebrieren.
  • Foto: Veronik
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Ewald Dworak hält in seinem zehnten Buch das schneidige Geplänkel zwischen Österreichern und Deutschen hoch. Dazu folgen Lesungen in der Stadtgalerie Deutschlandsberg und im Dachbodentheater Stainz.

STAINZ/DEUTSCHLANDSBERG. Derzeit sind nicht nur die knackigen Karrikaturen des Kabarettisten Ewald Dworak in der Stadtgalerie Deutschlandsberg ausgestellt, am Donnerstag wartet der Ur-Stainzer auch mit einer kabarettistisch freundschaftlichen Lesung auf, nämlich aus einem "internetten Briefwechsel" zwischen dem Deutschen Armin Thiel (der "Piefke") und dem Österreicher Ewald Dworak (der "Ösi"). Der Titel: „Piefke gegen Ösi – das Duell!“ Die WOCHE Deutschlandsberg hat sich vorab mit Ewald Dworak getroffen.

Herr Prof. Dworak, das neue Buch „Piefke gegen Ösi – das Duell" ist ihr zehntes Buch. Wie ist es dazu gekommen?

EWALD DWORAK: Das war ein reiner Zufall: Als ich 2014 bei einer Rückreise von Kuba am Frankfurter Flughafen gefilzt worden bin, gab es eine Beanstandung wegen einer nicht nach EU-Vorschrift verwahrten Duty Free-Rechnung. Ich musste also nochmals einchecken, will heißen drei Kilometer erneuter Gehweg. Darüber habe ich mich in breitestem, steirischen Dialekt mokiert. Meine Frau war schon in Sorge, dass ich eingesperrt werden können. Schließlich habe ich einen Brief an die Lufthansa verfasst, etwas naiv und hintergründig. Dieser Brief ist an die Polizei-Beschwerdestelle weitergeleitet worden. Dort sitzt Armin Thiel, der bereits selbst ein Buch über die Deutsche Bundesbahn verfasst hat. Thiel hat mir in ebenso spitzem Stil zurück geschrieben. Ich habe gemerkt: Hoppla, das ist einer, der mit mir auf gleicher Wellenlänge ist. Bei mir war die Freude groß, endlich einen ebenbürtigen Kontrahenten gefunden zu haben, mit dem es eben zu diesem "internetten", etwas frech satirischen Briefwechsel über Internet, E-Mails und What's App gekommen ist. Das ist über ein Jahr wie in einem Ping-Pong-Spiel hin und her gegangen.

Haben Sie sich auch persönlich kennengelernt?

Ja, ich habe für die österreichische Außenhandeslvertretung in Frankfurt eine Lesung gehalten. Dort hat sich endlich die Gelegenheit für ein persönliches Kennenlernen ergeben.

Die Themen der Duellanten?

Wir haben in diesem digitalen Geplänkel all jene Themen aufbereitet, die Deutsche und Österreicher miteinander verbinden bzw. voneinander unterscheiden. Wir sind aus dem Tagesgeschehen immer wieder auf neue Themen gekommen - allen voran natürlich König Fußball. Aber auch der polarisierende Geschmack unseres Schilchers, den ich immer vehement verteidige, oder die verschärfte Begegnung mit Rindsviechern beim Wandern sind Themen, die sich nach und nach von selbst ergeben haben. Dieses interkulturelle, staatenübergreifende Online-Match ist somit besonders griffig geworden. Wir pflegen also dabei ein "verfreundetes Verhältnis".
Ein Buch daraus zu entwickeln, hat sich aber erst später ergeben. Insgesamt hat das Material rund 400 Seiten umfasst, das ich schließlich gekürzt habe.

Das Buch ist mit Ihren Karrikaturen bereichert aber auch mit verschiedenen Schriftbildern versehen, weshalb?

Damit kann der Leser noch besser die Gedanken und Antworten sowie auch die Charakterzüge zwischen Piefke und Ösi unterscheiden. Wir unterscheiden uns natürlich auch in der Sprache selbst: Ich pflege nach wie vor die alte, österreichische Rechtschreibung, die sich grundlegend von der Deutschen Rechtschreibung unterscheidet. Deshalb auch das Thema Duden, wobei das Sprachspiel immer wieder zu hintergründigen Überraschungen führt. Ich glaube, dass die Gratwanderung aus frechem Sprachspiel im internetten Schlagabtausch bei dennoch gewahrtem Respekt ganz gut gelungen ist.

Was erwartet die Besucher bei Ihren Lesungen?

Die Leute können diese Auseinandersetzung "Ösi gegen Piefke" live in einigen Tehmenbreichen miterleben. Trotz des Schlagabtasuches werden wir gegen Ende hin immer mehr zusammenrücken.

Das verbindende Element?

Das ist die gegenseitige Wertschätzung. Ich bin immer vorgeprescht und Armin Thiel hat stets sehr gut gekontert. Es ist daher sehr wichtig, dass wir beide bei den Lesungen persönlich vor Ort sind, nur so kann das Duell auch funktionieren. Da kommen die Schläue, der Charme und der Schmäh bei punktgenauem Improvisationsvermögen zum Tragen. Der Reiz liegt in den unterschiedlichen Typen.

Ihre Philosophie als Kabarettist?

Ich möchte die Menschen mit Qualität und natürlichem Charme unterhalten. Mir ist es wichtig, dass so eine Lesung zu einem Erlebnis wird.

Wo ist das Buch erhältlich?
Meine Bücher entstehen alle im Eigenverlag, nur dieses ist in Deutschland verlegt worden. In Stainz ist es bereits so gut wie ausverkauft.
Das Buch ist erhältlich im ausgesuchten Fachhandel, z.B. Leykam in Deutschlandsberg, beim Kaufhaus Hubmann in Stainz sowie im Shopping-Center Seiersberg.

Zu den Terminen

Kabarettistisch freundschaftliche Lesung eine internetten Briefwechsels zwischen einem Deutschen Armin Thiel (der Piefke) und dem Österreicher Ewald Dworak (der Ösi):

Am 12. September um 19 Uhr in der Stadtgalerie Deutschlandsberg
Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich unter
Tel.: 0 3462/2011-266 Mit Vernissage zu den Karrikaturen von Ewald Dworak
Eintritt: freiwillige Spende.

Am 14. September um 20 Uhr im Dachbodentheater Stainz mit Gitarrist Werner Oser, der die beiden Duellanten musikalisch auseinanderhält!
Vorverkaufskarten: Trafik Schauer, Tel.: 03463/2647; Ticketteer; www.stainzeit.at

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.