Freiwillige Feuerwehr
Schienenfahrzeug gegen Personenkraftwagen als Übungsannahme

Realitätsnah gestaltete sich die Übung der Freiwlligen Feuerwehr an den Geleisen.
10Bilder
  • Realitätsnah gestaltete sich die Übung der Freiwlligen Feuerwehr an den Geleisen.
  • Foto: Teppernegg
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Die Übungsannahme: Schienenfahrzeug gegen Personenkraftwagen rief die Florianijünger in Preding auf den Plan. Auch das Grüne Kreuz und die Graz-Köflacher Bahn waren im Übungs-Einsatz.

PREDING. Mit dem Einsatzstichwort „Zugunfall mit mehreren Verletzten“ wurden die Feuerwehren des Abschnittes „Unteres Stainztal“ am 6. Oktober 2018 um 14:00 Uhr alarmiert. Es handelte sich hierbei nicht um einen echten Einsatz, sondern um eine Großübung. Daran beteiligen sich auch das Grüne Kreuz und die Graz-Köflacher Bahn.
Die Übung wurde von der FF Wieselsdorf unter der Leitung von HBI Georg Tschampa organisiert.
Simuliert wurde ein Zusammenstoß einer S-Bahn mit zwei PKWs am Bahnhof Preding-Wieselsdorf. Drei Personen wurden in den Personenfahrzeugen eingeklemmt. 28 Fahrgäste waren mit unterschiedlichen Verletzungen im Zug. Darunter Eltern mit Kleinkindern aber auch Hochschwangere.
Der als erstes, im Bahnhofsgebäude, eingerichtete Einsatzführungsstab entschied für eine Alarmierung aller zwölf Wehren des Abschnittes 06.
Die Feuerwehr Wieselsdorf traf als erste am Einsatzort ein. Unter Einsatzleiter OBI Erwin Bauer wurde die Unfallstelle abgesichert. Er machte sich ein Bild von der Lage und beruhigte als Erstmaßnahme die Passagiere im Schienenfahrzeug.

Einsatzbefehle ausgegeben

Kurze Zeit später trafen die allarmierten Wehren nacheinander am Bahnhof ein. Vom Führungsstab wurde jeder einzelnen Feuerwehr der jeweilige Einsatzbefehl gegeben: Menschenrettung aus den beiden PKWs & Menschenrettung aus den Waggons sowie einen Brandschutz zu erreichten.
Die Türen der S-Bahn wurden von außen notentriegelt. Feuerwehrsanitäter erkundetet die Lage, und erfassten die Schwere der Verletzungen. Mit Tragen wurden die verletzten Fahrgäste aus dem Zug gebracht. Danach wurden sie von Rettungsteams des Grünen Kreuzes weiterversorgt.
Die Insassen der beiden PKWs wurden mittels hydraulischen Rettungsgeräten befreit.
Bei solchen Unfällen wird auch automatisch die Einsatzleitung der GKB alarmiert und stand auch bei dieser Übung im Einsatz.
Neben den 94 Helfern waren einige Übungsbeobachter von Feuerwehr (LFR Helmut Lanz, ABI Rudolf Hofer) und Bahn (GKB Betriebsdienst Johann Blaschitz) dabei und verfolgten die Übung. Auch der Bürgermeister von Preding Adolf Meixner machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Die Übung verlief reibungslos und alle Feuerwehren und Rettungsteams haben Hand in Hand zusammengearbeitet, waren sich alle Beobachter bei der anschließenden Übungsbesprechung einig!
Für alle Teilnehmer gab es im Anschluss noch eine kleine Jause in der Stocksporthalle Wieselsdorf.

von HLM Georg Teppernegg (Pressebeauftragter des Abschnittes 06)

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.