Markus Schimpl
Sicherheitsratgeber mit spürbarer Wirkung

Markus Schimpl (2.v.l.) mit Edi Finger jun. (r.) beim Frühstückstalk auf oe24.tv
  • Markus Schimpl (2.v.l.) mit Edi Finger jun. (r.) beim Frühstückstalk auf oe24.tv
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Simon Michl

Dank Markus Schimpls Selbstschutzkursen konnten schon mehrere Entführungen verhindert werden.

DEUTSCHLANDSBERG. Das Jahr 2019 endete für Markus Schimpl erfreulich: Seit Dezember liegt sein Buch "Ich rette mich" an jeder Grazer Schule auf. Der Deutschlandsberger möchte seine Sicherheitstipps aber noch weiter verbreiten, er will das Buch an jede österreichische Schule und Polizeiinspektion bringen. "Eigentlich gehört es in jeden Haushalt", meint er.
Zuletzt konnte Schimpl sein Buch im oe24-Frühstückstalk vorstellen, u.a. mit Edi Finger jun.:

Dabei sprach der Sicherheitsexperte auch über seine jahrelange Erfahrung, in der er mehr als 25.000 Schüler in Selbstbehauptung trainierte. Von Lehrern wurden ihm bereits sieben versuchte Entführungen berichtet, die von den Kindern dank des erlernten Verhaltens selbst verhindert wurden. Für Schimpl eine erfreuliche Zahl: "Es geht um die Sicherheit. Wenn nur ein Kind einen Tipp liest und anwendet, hat sich meine Arbeit schon ausgezahlt."
Drei Mal waren Schimpls Tipps schon im Sicherheitsmagazin des Innenministeriums zu lesen. Im Herbst auch erstmals im Magazin "Tennis in Wien", das exklusiv beim ATP 500 in Wien, Österreichs größtem Tennisturnier, erhältlich war.

Hier gibt's Tipps von Markus Schimpl für den Schulweg:

Sicherheitstipps zu Beginn des neuen Schuljahres (+Videos)

Kurse für jedes Alter

Bestens angenommen werden die Sicherheitstage, an denen Schimpl einen ganzen Tag lang Kurse für alle Altersgruppen gibt. Damit startete der Deutschlandsberger erst vor eineinhalb Jahren und war schon zwei Mal in seiner Heimatgemeinde zu Gast. Am 24. Jänner wird es auch in Schwanberg einen zweiten Sicherheitstag geben – alle Infos dazu hier:

Sicherheitstag mit Markus Schimpl in Schwanberg

Ganz neu in Schimpls Portfolio sind auch Sicherheitsworkshops für Menschen mit körperlicher und kognitiver Beeinträchtigung. In Zusammenarbeit mit "Jugend am Werk" hielt er schon vier Kurse ab. "Die verliefen alle sehr positiv, in diesem Jahr sind drei weitere geplant", erzählt der Deutschlandsberger. In Graz gibt er auch immer wieder Kurse für Senioren. Und bereits zum dritten Mal hält Schimpl eine Lehrveranstaltung an der Pädagogischen Hochschule, wo Lehrer auf Basis seines Buchs in Verkehrs- und Mobilitätserziehung fortgebildet werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen