Spatenstich in Vordersdorf

Der Spatenstich ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft von Vordersdorf.
2Bilder
  • Der Spatenstich ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft von Vordersdorf.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Susanne Veronik

300.000 Euro werden in den Lückenschluss der Landesstraße in Vordersdorf investiert.

WIES/WERNERSDORF. Dieser Tage erfolgte der Spatenstich für die Sanierung des letzten Teilstücks der Landesstraße zwischen Wies und Wernersdorf. Gleichzeitig wurde die Sulmbrücke saniert und ein sogenannter Sohlgurt entfernt, was einen deutlich erhöhten Pegelstand bei Hochwasser unter der Brücke zulässt, ohne Gefahr zu laufen, dass der unmittelbare Bereich vom GH Polz und dem Feuerwehrhaus überflutet wird. Vor dem Einbau einer neuen Asphaltdecke wurden die Kanalisationsrohre erneuert. In den nächsten Wochen wird die im Nahbereich stehende Vordersdorfer Kapelle einen Stromanschluss bekommen. „Versprochen ist versprochen“ lautete der knappe Kommentar von Wolfgang Fehleisen von der Baubezirksleitung Leibnitz. 60.000 Euro von der Investitionssumme kommen von der Gemeinde Wies, damit sollen die Gehsteige saniert und damit das Dorfleben angenehmer gestaltet werden. Insgesamt ist es die dritte Phase der Sanierung der L652 seit 2014.

Finale Mitte Oktober

Ab Mitte Oktober wird die Straße durchgehend von Wies bis Wernersdorf fertiggestellt sein. Vizebürgermeister Franz Jöbstl dankte den Anrainern für die Geduld während der Bauphasen und freute sich mit den betroffenen Gemeindebürgern über die „dringend notwendigen Investitionen des Landes“. Auch Bezirkshauptmann Helmut-Theobald Müller begrüßte die Aktivitäten. „Die Baumaßnahmen sorgen für ein lebenswertes Umfeld in der Gemeinde“. In den nächsten Monaten erwarten die Anrainer durch Baulärm, aber auch durch die Staubbelastung und die Verkehrsbehinderungen einige Belastungen, „weil die Straße halbseitig gesperrt werden muss. Doch die Investitionen sollten zumindest 20 Jahre lang deutlich spürbar bleiben,“ meinte Jöbstl abschließend.

von Franz Krainer

Der Spatenstich ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft von Vordersdorf.
BH Helmut-Theobald Müller und Vzbgm. Johann Jöbstl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen