Neuwahl mit wenigen Änderungen
Steirischer Jagdschutzverein tagte auf Schloss Stainz

Die Jagdhornbläser Erzherzog Johann Stainz leiteten die Feier ein
15Bilder
  • Die Jagdhornbläser Erzherzog Johann Stainz leiteten die Feier ein
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

Musikalisch – im Schlosshof die Marktmusik Stainz, im Refektorium die Erzherzog-Johann-Jagdhornbläser – nahm die Hauptversammlung des Steirischen Jagdschutzvereins am vergangenen Samstag im Refektorium des Schlosses Stainz ihren Anfang. Den Willkommensgruß an die Mitglieder entbot Präsident Franz Meran.
Die Vorstellung des Bezirkes Deutschlandsberg übernahm Hannes Krinner, der sehr exakt den Wildbestand aufzeigte. „Wir liegen topographisch günstig“, vermittelte er, dass das Rehwild die Haupttierart darstellt. Auch Georg Rainer, Obmann des Zweigvereins Stainz, brachte den Mitgliedern den Bezirk näher. Im gezeigten Film über die Region wurden der Schilcher, die Produktion und der Ab-Hof-Verkauf des Weingutes Klug-Voltl und das Leben und Wirken des „Steirischen Prinzen“ in den Mittelpunkt gestellt.
„Er war der erste Obmann des Jagdschutzvereins“, kam auch Präsident Franz Meran nicht an Erzherzog Johann, seinen Ur-Ur-Ur-Ur-Urgroßvater, vorbei. Er stellte sich auch voll hinter die gelebte Aufgabenteilung zwischen Jagdschutzverein und Jägerschaft. „Sie tragen viel Verantwortung“, bezeichnete er die Struktur der Zweigvereine als zukunftsweisend. Als großen Wurf nannte er den Leitbruch, der bald auch als App zur Verfügung stehen werde.
Einer Vereinheitlichung der Wortlaute war die Statutenänderung geschuldet, die Geschäftsführerin Andrea Rath den Mitgliedern präsentierte. „Es sind relative Kleinigkeiten“, konnte sie die einstimmige Zustimmung zur Änderung vermerken. Sehr detailliert stellte Kassierin Julia Raggam die Vermögens-, Ertrags- und Bestandspositionen dar.
Recht zügig ging die Neuwahl des Präsidiums und des Vorstandes über die Bühne, der vorgelegte Wahlvorschlag fand die 100-%-ige Zustimmung der Mitglieder: Franz Meran, Willibald-Jürgen Acham, Anton Fürst, Franz Kesselstatt, Julia Raggam, Franz Gruber, Franz Hohenberg, Andreas Holzinger, Dieter Hutter, Hans-Peter Krammer, Franz Mayr-Melnhof, Andreas Titz, Johann Peter Trumler, Wolfgang Wachter, Sepp Koller und Josef Pinter. Ebenfalls zustimmend zur Kenntnis genommen wurden das Budget 2019 und die Mitgliedsbeiträge für 2020.
„Ich habe viel lernen können“, freute sich NAbg. Werner Amon, das erste Mal bei einer Hauptversammlung dabei sein zu können. Als Problem riss er die Präsenz des Wolfes in Österreich an, während er dem aktuellen Waffengesetz hohe Praktikabilität bescheinigte.
Recht kurz hielt sich Bürgermeister Walter Eichmann, der auf die vielen Veranstaltungen auf Schloss Stainz hinwies. „Über Stainz brauche ich nicht mehr viel sagen“, nahm er auf die Filme im Vorspann Bezug und wünschte den Mitgliedern als 26. Nachfolger von Erzherzog Johann im Bürgermeisteramt einen schönen Aufenthalt.
„Wir sind der Natur verpflichtet“, hob Landesjägermeister Franz Mayr-Melnhof die gute Arbeit der vielen engagierten Mitarbeiter hervor. Er betonte die Schaffung von Modellregionen, die – wie die Holzwelt in Murau oder die Schießanlage Zangtal – bereits Früchte gezeitigt hätten. „Wir wollen Kompetenz zeigen“, verwies er auf die Umsetzung der Naturwelten Steiermark. Ebenso im Laufen: die Erforschung des Goldschakals.
Einen breiten Raum nahm die Ehrung verdienter Mitglieder des Jagdschutzvereins ein, die von Andrea Rath respektvoll-einfühlsam moderiert wurde. Insgesamt wurden 15 Mitglieder mit dem Verdienstzeichen in Silber und sieben Mitglieder mit Gold ausgezeichnet. Aus Datenschutzgründen können sie hier nicht angeführt werden.
Vor Schließung der Sitzung stellte Andrea Rath den Mitgliedern Inhalt, Aufbau, Design und Symbolik der Leitbruch-App vor. Danach endete, mit dem Hinweis auf Vasoldsberg als nächstem Tagungsort, die Hauptversammlung und das Geschehen verlagerte sich zur Agape im Schlosshof.

Autor:

Gerhard Langmann aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.