Tierrettung
Storch aus Güllegrube in St. Ulrich gerettet

Die Kameraden der FF St. Ulrich sind froh über die geglückte Storchenrettung aus der Güllegrube.
6Bilder
  • Die Kameraden der FF St. Ulrich sind froh über die geglückte Storchenrettung aus der Güllegrube.
  • Foto: FF St. Ulrich
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Kameraden der FF St. Ulrich im Greith haben einen Storch aus einer Jauchegrube in Pitschgauegg befreit.

ST. ULRICH IM GREITH. Eigentlich sollten sie ja schon in Richtung Afrika zu ihrem warmen Winterquartier unterwegs sein. Allerdings hat nach der Storchenrettung vor einigen Wochen in Eibiswald jetzt erneut ein Adebar die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr auf Trab gehalten. Diesmal war der Ort des Geschehens eine Güllegrube in Pitschgauegg in St. Ulrich im Greith, zu der die FF St. Ulrich gestern Abend gerufen worden ist.

Ab in die Storchenstation

Ein Storch ist in besagte Güllegrube gestürzt und konnte sich selbst nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien konnte. Daraufhin wurde ein Kamerad mit schwerem Atemschutz und einer Wathose in die ca. 8m
tiefe Grube hinabgelassen. Dort angekommen hat er sich durch die Gülle zu dem arg verängstigten Tier durchgekämpft. Nach der aufwändigen und erfolgreichen Rettung wurde das große Federtier von den Einsatzkräften gesäubert, warmgehalten und endlich dem bekannten Storchenvater Helmut Rosenthaler übergeben, der das mitgenommene Tier in der Storchenstation in Tillmitsch versorgt.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.