Emotionale Balladen einer jungen Steirerin
Victoria Winkler aus St. Stefan ob Stainz begeistert mit eigener Musik

Victoria Winkler bei der Aufnahme im Studio.
  • Victoria Winkler bei der Aufnahme im Studio.
  • Foto: Winkler
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Die 19-jährige Victoria Winkler veröffentlichte bereits zwei Singles: „My Oh My“ und „State of Emergency“ kann man bereits im Radio hören. Ihr Erfolg kommt nicht aus heiterem Himmel - aufgewachsen in einer Musikerfamilie, singt und spielt sie bereits ihr halbes Leben lang Klavier.

PIRKHOF. Victoria Winkler maturierte im letzten Jahr, nun studiert sie Mathematik und Physik auf Lehramt. Die junge Studentin ist in ihrer Freizeit aber nicht nur mit dem Lernen beschäftigt: als Singer-Songwriterin veröffentlichte sie bereits zwei eigene Songs. Schon seit dem Kindesalter sitzt sie am Klavier und singt. In der Band „Voice Appetizer“ konnte sie ihre ersten großen Erfahrungen auf der Bühne sammeln. Seit ihrem 16. Lebensjahr schreibt sie sogar eigene Lieder - die Debut-Single „My Oh My“ erschien im Jahr 2019. „Ich wollte eigentlich nie Lieder schreiben, weil ich immer sehr auf Cover-Songs fixiert war. Dann hat mein Musiklehrer im BORG Deutschlandsberg, Dietmar Haas, mir gesagt, ich solle es einfach einmal probieren. Ich habe mir dann gedacht, dass ich wirklich ein Lied aufnehmen könnte, weil ich den Produzenten Martin Emmersdorfer von ,Soundbox Studio‘ damals schon gekannt habe. Er hat mir dann zur Veröffentlichung des Liedes geraten. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden und es ist gut angekommen, was mich natürlich sehr freut“, sagt Victoria Winkler über das Erscheinen ihrer ersten Single. Das Lied „My Oh My“ ist eine emotionale Ballade, die sich mit dem Thema Feminismus beschäftigt: „In 'My Oh My' geht es um unterdrückte Frauen. Ich wollte ausdrücken, dass Frauen ihre Stärke zeigen können, dass sie nicht still sein sollen und aus sich herauskommen sollen.“

„State of Emergency“ und neue Musik in Mundart

Im Jahr 2020 erschien dann bereits die nächste Nummer: „State of Emergency“ ist eine Ballade über die Liebe, dieses Mal sogar mit einem eigenen Musikvideo. Victoria Winkler erzählt von ihrem spannenden ersten Videodreh: „Es war total aufregend! Gefilmt hat es Georg Tomberger, er ist eigentlich ein Bekannter von Martin Emmersdorfer. Wir wollten unbedingt ein Musikvideo produzieren, also haben wir ihn gefragt, ob er das übernehmen möchte.“ Der Videodreh fand an verschiedenen Locations in Graz statt und nahm insgesamt fast 12 Stunden ein. „Es war die ganze Zeit total lustig und hat mir viel Spaß gemacht“, so Victoria Winkler. Auffallend ist, dass beide veröffentlichten Lieder englischsprachig sind. Die Steirerin erklärt: „Tatsächlich hat mir die englische Sprache in vielen Liedern besser gefallen. Man kann sich manchmal mit Reimen viel besser spielen. Es hat auch noch den Grund gehabt, dass Englisch natürlich viel internationaler ist als Deutsch.“ Man darf sich in nächster Zeit über neue Lieder der jungen Künstlerin freuen. Ihr nächstes Stück, das in den kommenden Monaten herauskommen wird, ist wieder eine Ballade – überraschend: diesmal auf Deutsch, sogar in Mundart.

„Meine Hauptinspiration ist meine Mama“

„Mein Musikgeschmack ist sehr weit gefächert. Ich höre ACDC, dann wieder S.T.S., es kommt extrem auf meine Stimmung an. Wenn ich gut gelaunt bin, höre ich gerne Pop oder Country. Wenn es mir dann einmal nicht so gut geht oder ich ein bisschen runterkommen möchte, dann höre ich auch Balladen oder langsame Songs“, verrät die junge Sängerin über ihren eigenen Musikgeschmack. Die Frage, welche Künstlerinnen oder Künstler sie inspirieren, ist für sie eine leichte. „Es gibt so viele Künstler, von denen ich mich inspiriert fühle und die ich bewundere, unter anderem Keith Urban oder Ed Sheeran“, schwärmt Victoria Winkler: „Meine größte Inspiration ist aber meine Mama. Sie schreibt schon Lieder, seitdem sie 4 Jahre alt war. Sie hat meine ganze Kindheit in einer Band gespielt und immer wieder Musik gemacht – natürlich kommt meine Vorliebe für die Musik also auch von ihr.“ Anita Winkler, Victorias Mutter, könnte man als musikalische „Allrounderin“ bezeichnen, die seit 2009 in der Band „Voice Appetizer“ singt, Gitarre spielt und Lieder schreibt.

Wünsche und Träume für die Zukunft

Trotz ihres jungen Alters kann Victoria Winkler schon große Erfolge vorweisen. Ihre Lieder wurden bereits auf Radio Steiermark und auf Radio Tirol gespielt. „Das macht mich schon sehr stolz, denn da kommt man nicht so leicht rein!“, meint die Steirerin. Sie hat klare Wünsche für ihre Zukunft: „Ich möchte Lehrerin werden und den Master schaffen, damit ich an einer Oberstufe unterrichten kann. Musik ist aber meine große Leidenschaft und damit möchte ich natürlich nie aufhören. Ich will weiter Lieder schreiben und meine Gefühle durch Musik zum Ausdruck bringen. Vielleicht bringe ich das sogar einmal ein bisschen in die berufliche Richtung hinein.“ Als Hauptberuf kann sich Victoria Winkler das Musizieren momentan nicht vorstellen, zu schwierig sei das Geschäft, zu groß die Verpflichtungen, die einen einschränken: „Ich glaube, da würde bei mir irgendwann die Kreativität verloren gehen, deshalb bin ich da ein bisschen vorsichtiger.“


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen