VIDEO: Markus Schimpl gibt Sicherheitstipps für den Schulweg

In seinem Buch "Ich rette mich" gibt der Deutschlandsberger Markus Schimpl praktische Sicherheitstipps für alle Altersgruppen.
2Bilder
  • In seinem Buch "Ich rette mich" gibt der Deutschlandsberger Markus Schimpl praktische Sicherheitstipps für alle Altersgruppen.
  • hochgeladen von Simon Michl

Mit dem neuen Schuljahr wird auch für Markus Schimpl der Terminkalender wieder voller: Mit seinen Sicherheitskursen startete der Deutschlandsberger vor sechs Jahren in vier Schulen. Mittlerweile ist er in über 200 Schulen in der Steiermark, Oberösterreich und Kärnten tätig. „Wien oder Niederösterreich werden wahrscheinlich dazukommen, letzte Woche hatte ich zum ersten Mal einen Vortrag in einem Altwiener Café“, erzählt Schimpl. Seit einem Jahr gibt er auch Vorträge zum Thema Sicherheit, seitdem ist er auch einer der wenigen hauptberuflich Tätigen im Bereich Kinder- und Jugendsicherheit.

Am Weg zum Sicherheits-Master

Nebenbei hat Schimpl, der zuvor jahrelange Erfahrungen im staatlichen und zivilen Personenschutz gesammelt hatte, ein Buch geschrieben: „Ich rette mich“ ist ein Praxisratgeber mit Tipps für alle Altersgruppen, der im Buchhandel und als E-Book erhältlich ist. Seit 2014 absolviert der gebürtige Deutschlandsberger auch ein Fernstudium in Großbritannien, wodurch er bereits einen internationalen Ingenieurstitel für Sicherheitsmanagement besitzt. „Den Master will ich auch noch machen“, verrät der 47-Jährige.

25.000 Schüler in sechs Jahren

In Spitzenzeiten hat Schimpl bis zu 20 geringfügig Angestellte, die ihn bei seinen zahlreichen Kursen unterstützen. „Ab diesem Schuljahr sogar zum ersten Mal einen fixen Angestellten“, sagt Schimpl, der sein Programm als Selbstbehauptungskurse bezeichnet. „Einem Siebenjährigem Selbstverteidigung beizubringen geht nicht, der kann sich nicht wehren“, meint er. Rund 25.000 Schüler hat er seit 2012 bereits betreut. „Ein Lehrer braucht mehrere Leben, um so viele Kinder kennenzulernen. Ich bin sowas wie ein Hobbypsychologe“, sagt Schimpl über seine Arbeit. Die besteht an Volksschulen, Neuen Mittelschulen und Oberstufen auch aus speziellen Auffrischungskursen, Unternehmen können den Sicherheitsexperten ebenfalls online buchen.

Sicherheitstipps für den Schulweg

In diesem Schuljahr gibt’s etwa an der VS Groß St. Florian wieder eine Nachmittagsbetreuung mit dem Schwerpunkt Sport und Selbstbehauptung. Zum Schulstart hat Markus Schimpl für die WOCHE-Leser ein paar Tipps, wie man den „Taferlklasslern“ am besten den Schulweg zeigt:

Sicherheitstag in Deutschlandsberg

Am 13. Oktober hat jeder, von jung bis alt, die Möglichkeit Tipps vom Experten zu bekommen: Zusammen mit der Stadtgemeinde Deutschlandsberg veranstaltet Schimpl erstmals einen ganzen Sicherheitstag in der Koralmhalle. „Das habe ich im letzten Jahr in Oberösterreich probiert, weil ich dafür eine Anfrage bekam“, erzählt Schimpl. „Das will ich unbedingt auch in meiner Heimatstadt machen.“ Dort wird es ein Programm am Vormittag für Volksschüler, am Nachmittag für NMS und Oberstufe sowie am Abend für Erwachsene und Senioren geben. Mehr Informationen auf ichrettemich.com oder unter 0664/5668863.

Mehr über Markus Schimpl

Buchtipp: "Ich rette mich"
Schulung mit Sehbehinderten und Blinden in Graz
Vortragsreihen in Leibnitz
Sicherheitstrainings in Graz

In seinem Buch "Ich rette mich" gibt der Deutschlandsberger Markus Schimpl praktische Sicherheitstipps für alle Altersgruppen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen