Weitere Jubiläen in der City von Deutschlandsberg

Die Bezirkshauptmannschaft besteht seit 150 Jahren.
2Bilder
  • Die Bezirkshauptmannschaft besteht seit 150 Jahren.
  • hochgeladen von Susanne Veronik

DEUTSCHLANDSBERG. Nicht nur die Stadt Deutschlandsberg feiert ein rundes Jubiläum, auch für die Bezirkshauptmannschaft ist 2018 ein besonderes Jahr. Schließlich hat Kaiser Franz Joseph I. das diesbezügliche Reichsgesetz am 19. Mai 1868 über die Einrichtung der politischen Verwaltungsbehörden mit der Bezeichnung als Bezirkshauptmannschaft unterschrieben. Somit wurden 1867 und 1868 Verwaltung und Gerichtsbarkeit durch die Wiedereinrichtung der Bezirkshauptmannschaften und der Bezirksgerichte getrennt und ein staatliches Schulwesen eingerichtet. "Der erste Arbeitstag, an dem die Bürgerinnen und Bürger in die Behörde kommen konnten, war am 31. August 1868", erklärt Bezirkshauptmann Helmut-Theobald Müller. Zum ersten Bezirkshauptmann von Deutschlandsberg wurde der bisherige Leiter des Bezirksamtes, Ferdinand Praunegger, ernannt (1820–1897), der bis 1871 die Amtsgeschäfte leitete. An ihn erinnert heute noch die Praunegger Allee in Deutschlandsberg. Der erste Sitz war das Wirtschaftsgebäude von Schloss Feilhofen. Durch die weiteren Referate wurde ein Neubau notwendig, sodass das heutige Gebäude der Bezirkshauptmannschaft in Deutschlandsberg nach nicht einmal zweijähriger Bauzeit im März 1901 in der Kirchengasse 12 bezogen wurde.

Zum Veranstaltungsreigen

In diesem Sinne wird der Bezirkshauptmann am 15. Mai um 19 Uhr in einem Festvortrag einen Rückblick auf die Verwaltungsgeschichte an der Volkshochschule Deutschlandsberg geben, zu dem jeder Interessierte bei freiem Eintritt kommen kann. Voranmeldungen sind wegen der beschränkten Teilnehmerzahl erforderlich, nämlich unter Tel.: 05/77993260. Ein Staatsakt mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird am 17. Mai in der Aula der Alten Universität Graz gefeiert werden. "Eine Besonderheit ist die zum 150-jährigen Bestehen der Bezirkshauptmannschaft gestaltete Sonderbriefmarke, die am 18. Mai ihren Ersttag mit Ersttagsstempel feiert. Sie wird gemeinsam mit dem Philatelistenverein in einem Sondermarkenblock in der Bezirkshauptmannschaft präsentiert werden. Auch ein Sonderpostamt mit Briefmarkenwerbeschau ist von 9 bis 13 Uhr installiert", freut sich der Bezirkshauptmann. Einen zweiten Ersttag wird es im Herbst zum Philatelistentag geben.
Der große Festakt findet am 29. Mai ab 19 Uhr gemeinsam mit dem Bundesschulzentrum Deutschlandsberg statt, das heuer das 40-jährige Bestehen feiert. Mit einem Tag der offenen Tür an der Bezirkshauptmannschaft im September wird dieses Jubiläumsjahr abgerundet.

40 Jahre Bundesschulzentrum

Nachdem die HAK Deutschlandsberg bereits im Jänner ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert hat, wird die HLW ihr ebenfalls 40-jähriges Jubiläum bei dem großen Festakt am 29. Mai am Bundesschulzentrum einfließen lassen. "Außerdem wird es ein eigens erstelltes Magazin geben, das wir am 18. Juni bei der Feier für die Maturanten und Absolventen ausgeben werden", so Andrea Reschinger, Schulleiterin der HLW Deutschlandsberg. Mit einem Tag der offenen Tür wird auch die HLW das Jubiläumsjahr abschließen.

Die Bezirkshauptmannschaft besteht seit 150 Jahren.
Seit 40 Jahren gibt es das Bundesschulzentrum in Deutschlandsberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen