"9 Plätze - 9 Schätze"
Weingärten Hochgrail sind im Rennen für "9 Plätze - 9 Schätze"

Die Weingärten Hochgrail gehen für die Steiermark für "9 Plätze - 9 Schätze" am 26. Oktober auf ORF 2 iuns Rennen.
5Bilder
  • Die Weingärten Hochgrail gehen für die Steiermark für "9 Plätze - 9 Schätze" am 26. Oktober auf ORF 2 iuns Rennen.
  • Foto: ORF/Regine Schöttl
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Jetzt ist es fix: Die Weingärten Hochgrail hoch über St. Stefan ob Stainz werden bei der Sendung "9 Plätze - 9 Schätze" für die Steiermark um den schönsten Platz Österreichs rittern. Am 26. Oktober ist es soweit!

ST. STEFAN OB STAINZ. "Das war mein Ziel: Bei Barbara Karlich unsere Weingärten von Hochgrail bei "9 Plätze 9 Schätze" zu vertreten", freut sich Stephan Oswald, Bürgermeister von St. Stefan ob Stainz über die Nominierung der Weingärten Hochgrail als schönster Ort der Steiermark. Somit wurde sowohl der Leopoldsteiner See als auch der Wipfelwanderweg in Rachau im steiermarkweiten Voting ausgestochen.
Die Idee für die Nominierung der herrlich gelegenen Weingärten Hochgrail für "9 Plätze - 9 Schätze" hatte Winzer Wolfgang Klug. Daraufhin hat man in der Region ordentlich die  Werbetrommel gerührt, also mit Plakaten des Tourismusverbandes Schilcherland Steiemark, in der Gemeindezeitung und natürlich über die sozialen Netzwerke - und die Idee für das Voting ist somit voll aufgegangen. "Jetzt werden wir nochmals sämtliche Kräfte mobilisieren", blickt Stephan Oswald auf die nächsten Wochen. Gleich geht's für den Bürgermeister auch schon zum ersten ORF-Interview: Der Landessieger wird nämlich noch heute, am 10. Oktober, trimedial im ORF vorgestellt, also via TV, Radio und online.

Bürgermeister Stephan Oswald freut sich über die Nominierung der Weingärten Hochgrail in St. Stefan ob Stainz
  • Bürgermeister Stephan Oswald freut sich über die Nominierung der Weingärten Hochgrail in St. Stefan ob Stainz
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Die weiteren Finalisten

Dabei haben die Weingärten Hochgrail am 26. Oktober sehr prominente Mitstreiter: Die acht weiteren Finalisten sind nämlich: Lange Lacke (Burgenland), Faaker See mit dem Schilf-Mäander (Kärnten), Waldviertler Natur-Stauseen (Niederösterreich), Pesenbachtal (Oberösterreich), Tappenkarsee (Salzburg), Karlsbader Hütte (Tirol), Lünersee (Vorarlberg), Kirche am Steinhof (Wien)
Die aus jeweils einer/einem „Bundesland heute“-Moderatorin/Moderator und Prominenten gebildeten Bundesländer-Pärchen sind als Promotoren des jeweiligen Bundesland-Schatzes gefragt. Der Promi vergibt dabei Punkte, die dann in die Gesamtwertung (aus Jurywertung und Telefon-Voting) einfließen. Das steirische Team bilden „Steiermark heute“-Moderator Franz Neger und Schauspielerin Brigitte Kren, Stichwort Soko Donau.

Die Moderatoren

Brigitte Kren über die Steiermark: „Viele herzliche, lustige Menschen in diesem Teil Österreichs, da hat sich wohl der Liebreiz der Gegend auf den Wesenszug der Leute gelegt.“
Franz Neger: „Moderne Städte, verträumte Dörfer, liebenswerte Menschen und viele – auch noch verborgene – Schätze: Das prägt die Steiermark. Schön, hier daheim zu sein.“
Die weiteren prominenten Patinnen und Paten in der Sendung sind Hansi Hinterseer, Michaela Kirchgasser, Die Mayerin, Hanno Settele, Max Müller, Maria Santner, Michael Schottenberg und Rudi Roubinek.

Die neun ausgewählten Bundesland-Sieger werden also am 26. Oktober um 20.15 Uhr in der Hauptabend-Show „9 Plätze – 9 Schätze“ in ORF 2 präsentiert: Am Ende der Sendung wird der schönste Platz Österreichs gekürt!
Nähere Informationen dazu gibt es ab 2. Oktober auf der Übersichtsseite tv.ORF.at/9plaetze und auf der Teletextseite 319.

Sechste Auflage von "9 Plätze - 9 Schätze"

Eine der erfolgreichsten ORF-Programminnovationen der vergangen Jahre feiert am Nationalfeiertag 2019 ihre bereits sechste Ausgabe: Bis zu 1,056 Millionen waren bei der Premiere 2014 via ORF 2 live dabei, bis zu 1,049 Millionen zuletzt 2018, als Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich den schönsten verborgenen Ort bzw. Platz suchte – und diesen mit dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015), dem Tiroler Kaisertal (2016), dem Vorarlberger Körbersee (2017) und zuletzt 2018 dem Schiederweiher in Oberösterreich fand. Da aber noch zahlreiche heimische Schätze auf ihre Entdeckung warten, wird am Samstag, dem 26. Oktober 2019, um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show ein weiteres Mal nach „9 Plätzen – 9 Schätzen“ gesucht. Nach der Vorauswahl für die Show (jedes ORF-Landesstudio stellte dabei wieder je drei „Schätze“ zur Auswahl*) stehen nun die neun Landessieger fest. Für die Steiermark werden die Weingärten Hochgrail an den Start gehen.
 
Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“ (22.40 Uhr). Am 27. Oktober steht die Sendung „9 Plätze – 9 Schätze – So schön ist Österreich“ auf dem Programm: mit allen 27 Orten und Plätzen, die für „9 Plätze – 9 Schätze 2019“ nominiert waren (17.35 Uhr in ORF 2).
 
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz: „Früher war der Nationalfeiertag der Tag der ‚Fitmärsche‘. Heute ist es der Tag, an dem sich Österreich vor dem Bildschirm versammelt um bei ‚9 Plätze – 9 Schätze‘ mitzufiebern. Und weil unser Land unendlich viele zu entdeckende Plätze zu bieten hat, wird das auch noch lange so bleiben. Nur der ORF mit seiner regionalen Verankerung vermag daraus einen Event zu machen, der ganz Österreich in seinen Bann zieht.“
 
ORF-Steiermark-Landesdirektor Gerhard Koch: „‘9 Plätze – 9 Schätze‘ lädt einmal mehr zu einer wunderschönen Reise durch die Vielfalt unserer Bundesländer ein. Wir freuen uns sehr darauf, dem TV-Publikum dabei wieder ein steirisches Landschafts-Juwel vorzustellen!
Der erfolgreiche ‚ORF-Bundesländerabend‘ hat sich zu einem fixen Programmpunkt etabliert, der die regionale Stärke des ORF und seiner Landesstudios unterstreicht. Der 26. Oktober steht damit wieder ganz im Zeichen von Österreichs außergewöhnlicher Schönheit und großartigen Menschen.“

„Heimat großer Töchter und Söhne“

Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“. Dabei werden um 22.40 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.
„So schön ist Österreich“

Der Bundesländerabend wird noch „verlängert“ – am 27. Oktober steht um 17.35 Uhr in ORF 2 die Sendung „So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt hatten, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle verborgenen Schätze 2019.

„9 Plätze – 9 Schätze“ – das Buch

Ende September erscheint, einmal mehr im Kral-Verlag, das Buch „9 Plätze – 9 Schätze: Österreichs versteckte Sehnsuchtsorte“, das die Schatzsuche 2019 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf mehr als 170 Seiten mit informativen Texten und prächtigen Bildern begleitet.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.