Neues aus Preding
Ein Volksbürgermeister für die Kürbisgemeinde

Als Volksbürgermeister möchte Bgm. Adolf Meixner noch besser mit allen Fraktionen zusammenarbeiten.
2Bilder
  • Als Volksbürgermeister möchte Bgm. Adolf Meixner noch besser mit allen Fraktionen zusammenarbeiten.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Um zukünftig als Volksbürgermeister zu agieren, hat Bürgermeister Adolf Meixner bei der jüngsten Gemeinderatssitzung sein Gemeinderatsmandat zurückgelegt.

PREDING. „Ich habe mich dazu entschieden, Volksbürgermeister zu werden, um mit allen Fraktionen harmonischer und noch besser zusammenarbeiten zu können, aber auch, um einem jungen Vertreter den Platz im Gemeinderat zu ermöglichen“, bezieht Bürgermeister Adolf Meixner Stellung. 
Zur Erklärung: Der Bürgermeister wird nicht direkt, sondern vom Gemeinderat in seiner konstituierenden Sitzung gewählt; er muss nicht dem Gemeinderat angehören, in diesem Fall spricht man von einem Volksbürgermeister. Dieser ist im Gemeindevorstand voll stimmberechtigt und kann auch im Gemeinderat Anträge stellen, aber nicht an der Abstimmung teilnehmen.
Als neuer Gemeinderat der SPÖ wurde infolgedessen Elmar Steiner angelobt. Steiner wohnt seit 2009 in Preding, ist Polizist und wird sich im Gemeinderat unter anderem für die Themen Sicherheit und Infrastruktur stark machen.

Das könnte Sie ebenso interessieren:

Wichtige Projekte stehen in den Startlöchern

Als Volksbürgermeister möchte Bgm. Adolf Meixner noch besser mit allen Fraktionen zusammenarbeiten.
Elmar Steiner wurde als neuer Gemeinderat der SPÖ angelobt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen