Erster Jugendgemeinderat in Deutschlandsberg

Die konstituierende Sitzung für den Jugendgemeinderat hat im Sitzungssaal in der Rathausgasse Deutschlandsberg stattgefunden.
2Bilder
  • Die konstituierende Sitzung für den Jugendgemeinderat hat im Sitzungssaal in der Rathausgasse Deutschlandsberg stattgefunden.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Der erste Jugendgemeinderat ist mit fünf jungen Leuten in das Deutschlandsberger Rathaus eingezogen. Jetzt folgt einmal eine Sortierung von Themen und Vorhaben

DEUTSCHLANDSBERG. Elisabeth Koch ist seit Dezember 2015 im Gemeinderat von Deutschlandsberg aktiv (SPÖ). Bei der Konstituierung der Fachausschüsse am 16. September 2020 ist die Gemeinderätin zur Vorsitzenden des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie gewählt worden, also mitten in der Pandemie. Wie in so einer Zeit agieren? "Allgemein haben wir uns im Ausschuss zuallererst darüber den Kopf zerbrochen, was von unserem Jugendkonzept überhaupt umsetzbar ist. ‚Magic‘ – so haben wir unsere Jugendstrategie benannt. Als wesentlichen Baustein wollten wir einen Jugendgemeinderat einrichten. Darüber waren wir uns im Ausschuss rasch einig", blickt Elisabeth Koch zurück.

"Es geht um Inhalte und Ideen, die die Interessen der Jugendlichen in den Fokus stellen."
GR Elisabeth Koch,  Vorsitzenden im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie

Die erste Herausforderung bestand darin, die Jugend überhaupt einmal zu erreichen. Auf einen Aufruf im Stadtmagazin haben sich vier Burschen und ein Mädchen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren gemeldet, die sich als erste Mitglieder im Jugendgemeinderat gefunden haben. "Die Terminfindung für das erste Treffen war das nächste Thema, da ein persönliches Kennenlernen Vorrang hatte. Über eine WhatsApp-Gruppe wurde der Kontakt gehalten, um Informationen auszutauschen", erklärt Koch.

Konstituierende Sitzung

Unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen wurde am 24. März endlich das erste Treffen der fünf Jugendlichen im Sitzungssaal in der Rathausgasse abgehalten und damit einhergehend die Konstituierung des ersten Jugendgemeinderates in der Stadtgemeinde. Begleitet wird dieses Projekt vom Verein beteiligung.st, der Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Bürgerbeteiligung. Der Jugendausschuss bildet somit die Schnittstelle zwischen den jungen Leuten und der Gemeindepolitik, um den Rahmen und die Strukturen für Jugendbeteiligung zu schaffen. Der Jugendgemeinderat selbst ist überparteilich.

Politik im Alltag

Zur Einführung stand das Thema Politik im Mittelpunkt, nämlich mit der provokanten Fragestellung: "Was hat in meinem Leben nicht mit Politik zu tun?" Ziemlich viel, haben die Jugendgemeinderäte schon bald erkannt. Mit dem Ergebnis, dass alle genannten Bereiche wie z.B. Schule, Feste u.a. in mehreren Dimensionen von politischen Entscheidungen abhängig sind, starteten die jungen Leute mit ihrer Einschätzung über Deutschlandsberg.

Wie wichtig ist politisches Engagement bereits im Jugend-Alter?

Von der Landschaft und Kulinarik bis hin zu Einkaufsmöglichkeiten und Wahrzeichen wie der Burg wird die Region sehr geschätzt. Auch die Zugverbindung nach Wies, das Sportangebot und das Jufa seien ansprechend. Verbesserungsbedarf wurde allerdings für Aktivitäten speziell für Jugendliche und das Freizeit- und Lokalangebot angemeldet. Beim nächsten Treffen, am 28. April, werden diese und andere Vorschläge vom Jugendgemeinderat bearbeitet werden.
In weiterer Folge sind gemeinsame Sitzungen des Jugendgemeinderates mit dem Jugendausschuss geplant. "Damit geben wir den Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Ideen direkt in den Ausschuss einzubringen und sich aktiv an der Umsetzung zu beteiligen", ist die Vorsitzende überzeugt.

Interessiert? Jugendliche von 14 bis 18 Jahren können sich bei Elisabeth Koch melden.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Angelobung des regionalen KinderRates Sulmtal-Koralm

Stoffsackerl transportiert auch Umweltbewusstsein
Die konstituierende Sitzung für den Jugendgemeinderat hat im Sitzungssaal in der Rathausgasse Deutschlandsberg stattgefunden.
Jugendreferentin Elisabeth Koch


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen