Landesrat auf Bezirkstour in Deutschlandsberg

Landesrat Chrisopher Drexler bei seinem Tourstopp beim Sozialverein Deutschlandsberg
3Bilder
  • Landesrat Chrisopher Drexler bei seinem Tourstopp beim Sozialverein Deutschlandsberg
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Landesrat Christopher Drexler war zu einem Lokalaugenschein im Bezirk Deutschlandsberg unterwegs.

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die Interessen der Menschen des Bezirks Deutschlandsberg rückten kürzlich bei einem abwechslungsreichen Besuch der Region durch LR Christopher Drexler in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.
Den Sozialverein Deutschlandsberg besuchte er gleich zu Beginn, zusammen mit Bgm Maria Skazel (Kandidatin zum Steiermärkischen Landtag), ÖAAB-Bezirksobmann Martin Povoden, Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Stv. Hans Pirker und JVP-Bezirksobmann Nik Lierzer. Das breite Aufgabenspektrum des Vereins und seine Bedeutung für den Bezirk wurden von seinem Obmann Josef Steiner geschildert und erklärt. Diese Arbeit umfasst alle Altersstufen und man sorgt u. a. mit einer Kindergarten- und Schulassistenz für die Kleinsten, kümmert sich generell um Kinder, Jugend und Familien, bietet Unterstützung in einer psychologischen Abteilung und hilft älteren Menschen aktiv in der Pflege- und Demenzservicestelle.

Landesrat Christopher Drexler auf Bezirkstour in Deutschlandsberg
  • Landesrat Christopher Drexler auf Bezirkstour in Deutschlandsberg
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

All das lässt sich nur verwirklichen, wenn man dem Motto des Vereins folgt – „Gemeinsam sind wir stark“, wie Obmann des Sozialvereines Deutschlandsberg Josef Steiner deutlich machte.
Dem auch als Gesundheitslandesrat tätigen LR Christopher Drexler war der Besuch des Sozialvereins ein besonderes Anliegen, um vor Ort tiefere Einblicke in dessen Arbeit zu bekommen.

Thema Landarztstellen

Ein heißes Thema griff Bgm. Maria Skazel (St. Peter im Sulmtal) im Rahmen des Informationsaustausches auf, nämlich die Nachbesetzung von Landarztstellen, die landesweit eine große Herausforderung darstellt. Sie regte eine Neuregelung der Hausapotheken in Landarztpraxen an.
“Mir ist es ein großes Anliegen, auf Landesebene Rahmenbedingungen zu schaffen, die die Übernahme einer Landarztpraxis sowohl finanziell als auch hinsichtlich der Rahmenbedingungen attraktiv macht. Ein Landarzt ist Vertrauensperson, sozialer Kontakt und wichtigster Ansprechpartner für Fragen rund um Gesundheit und Pflege“, betonte Skazel.

Im nagelneuen Gemeindeamt Schwanberg

Schwanbergs Bürgermeister Karlheinz Schuster empfing seine Gäste anschließend im neueröffneten Gemeindeamt in Schwanberg, das eine bedeutende Anlaufstelle für die Menschen dieser Region am Fuß der Koralm darstellt.
Abschließend stand ein Betriebsbesuch der Firma Hagebau Wallner auf dem Programm, bei dem Firmenchef Alois Wallner und Tochter Nina selbst die Führung übernahmen.
Im Rahmen eines regen Gedankenaustauschs erörterte WB-Bezirksobmann Manfred Kainz vor Ort die wirtschaftliche Situation im Bezirk Deutschlandsberg.

Bei seiner Bezirkstour hat Landesrat Drexler auch einen Lokalaugenschein in Trahütten zum Leader-Projekt stressfreie Hofschlachtung vorgenommen:

Landesrat überzeugt sich von stressfreier Hofschlachtung
Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.