Neujahrsempfang des Bürgermeisters in Groß St. Florian

Die vielen Gäste im Auditorium lauschten den Worten von Bgm. Alois Resch beim Neujahrsempfang in der Florianihalle in Groß St. Florian.
2Bilder
  • Die vielen Gäste im Auditorium lauschten den Worten von Bgm. Alois Resch beim Neujahrsempfang in der Florianihalle in Groß St. Florian.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Bgm. Alois Resch hat zum Neujahrsempfang mit Ehrengästen, Musik und Kulinarium in die Florianihalle geladen.Schwerpunkte für 2020 sind u.a. Breitabandausbau, Revision des Flächenwidmungsplanes, Straßenbezeichungen, Hochwasserschutz und natürlich die neu aufgelegte Chronik und der Neubau für das Rathaus mit Platzgestaltung.

GROSS ST. FLORIAN. Gemeinderäte, Mitarbeiter, Vertreter der örtlichen Vereine und des öffentlichen Lebens, der Pfarre, die ansässigen Wirtschaftstreibenden aber auch Träger des Ehrenzeichens bzw. Ehrenbürger der Marktgemeinde Groß St. Florian sowie der Volksanwalt Werner Amon folgten der persönlichen Einladung von Bürgermeister Alois Resch zum traditionellen Neujahrsempfang in die Florianihalle. Nach der musikalischen Einstimmung durch eine Abordnung des Jugendblasorchesters Groß St. Florian begrüßte Bürgermeister Alois Resch die zahlreichen Gäste.

Große Vorhaben für 2020

Nach dem Gedenken an die 2029 verstorbenen Gemeindebürger berichtete der Bürgermeister im Rahmen seines Rückblicks auszugsweise von den vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres, über die personellen Veränderungen und über die laufenden Projekte, die zum Teil heuer abgeschlossen werden sollten.
Besonders bedankte er sich bei den Wahlbeisitzern, bei den Chronisten und Lektoren der zweibändigen Gemeindechronik, die noch in diesem Jahr herausgegeben wird.
Stolz berichtet der Bürgermeister über die bereits eröffnete Kinderkrippe im ehemaligen Gemeindeamt von Unterbergla, über den im vorigen Jahr eröffneten Kinderspielplatz, über die neue Sportanlage bei der NMS und über den Baufortschritt des neuen Rathauses, wo auch ein neuer Platz der Begegnung eingeplant ist.

Dieser Artikel könnte Sie ebenfalls interesserien:

Groß St. Florian putzt sich raus

In Bezug auf den Hochwasserschutz für den Ortskern und des Weiteren für Lebing-Krottendorf laufen bereits Wasserrechtsverhandlungen. Der Kanalbau Grub schreitet ebenfalls zügig voran und  der Breitbandausbau wird forciert. "Außerdem werden neue Straßenbezeichungen in Unterbergla  in Angriff genommen und die Revision des Flächenwidmungsplanes wird angetrieben", blickt Bgm. Alöois Resch voraus und ergänzt: "Mit dem Hochwasserschutz kann auch die Sportanlage in Angriff genommen werden. Sie sehen, es gibt für die Zukunft einiges zu bewältigen."

Dank an alle freiwillig Engagierten

Seinen ganz persönlichen Dank richtete Bürgermeister Resch an die fünf Freiwilligen Feuerwehren aber auch an jene, die sich ehrenamtlich in den vielen Vereinen für die Gemeinde einbringen und so für ein reges Kulturleben sorgen. Anerkennende Worte fand er auch für die konstruktive Zusammenarbeit aller politischen Fraktionen, der Mitarbeiter in der Gemeindestube mit Amtsleiterin Sabine Zenz aber auch aller Gemeindebediensteten. "Gerade die Außendienstmitarbeiter haben bei der Errichtung des Kinderspielplatzes Großartiges geleistet", betonte Resch.
Im Anschluss berichtete Werner Amon über seine Tätigkeit als Volksanwalt und lobte die hervorragende Arbeit in der Marktgemeinde Groß St. Florian.

Zum Abschluss bedankte sich Vzbgm. Franz Jöbstl bei Bürgermeister Alois Resch für sein Engagement. Mit der Einladung zum Buffet fand der Neujahrsempfang in der Florianihalle seinen Ausklang.

Die vielen Gäste im Auditorium lauschten den Worten von Bgm. Alois Resch beim Neujahrsempfang in der Florianihalle in Groß St. Florian.
Bgm. Alois Resch konnte beim Neujahrsempfang in Groß St. Florian über viele Vorhaben und Leistungen  berichten.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen