ÖVP-Blumen zum Weltfrauentag

Wertschätzung in Gelb

Nicht eine Diskussion um die Geschlechtergleichheit anzuzetteln, sondern einzig den Frauen Wertschätzung entgegenzubringen war Ziel der Blumenaktion der ÖVP Stainz. Haupteinsatzort war der mit Bürgermeister Walter Eichmann, Andrea Hiebler und Georg Fuchshofer besetzte Stand im so genannten Messner-Eck, Gemeinderat Peter Fürnschuß kümmerte sich um die beim Rathaus vorbeigehenden Damen, während Gernot Hiebler Besuche in den Geschäften absolvierte.
„Das finde ich eine tolle Einrichtung“, freute sich Gudrun Nachbaur, die als Grazerin in den Genuss eines Blumenstöckerls kam, über die gelben Frühlingsbotschafter. Zum Stand gesellte sich auch ÖVP-Bezirksobmann Manfred Kainz, dem noch mehr Engagement im Bemühen um die Gleichstellung von Frauen lieber wäre. „Das ist eine klare Aufgabe für politische Entscheidungsträger“, unterzog sich der Georgsberger Unternehmer bereits vor fünf Jahren der Ausbildung zum zertifizierten Gender Agenten. Sein Vorpreschen scheint von Erfolg begleitet: Exakt vor einer Woche stellte die Landesregierung mit der „Frauen- und Gleichstellungsstrategie“ jene auf breiter Front erarbeitete Basis vor, auf der die Arbeit der kommenden Jahre aufgebaut sein soll.
Dass schon viel geschehen sei, konzedierte auch Aloisia Tuttinger. Allerdings: „Das braucht noch mindestens zwei Generationen“, spürt sie viel Verständnis bei den jungen Menschen, derzeit aber noch krasse Unterschiede im beruflichen und gesellschaftlichen Alltag.

Wo: Hauptplatz, 8510 Stainz auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen