Kein Beschluss im Gemeinderat
Parteiübergreifende Petition für Schwarze Sulm muss warten

Die Schwarze Sulm, hier beim E-Werk Gasselsdorf, ist an zwei Teilstrecken in Schwanberg denkmalgeschützt.
  • Die Schwarze Sulm, hier beim E-Werk Gasselsdorf, ist an zwei Teilstrecken in Schwanberg denkmalgeschützt.
  • Foto: Rupert Pelzmann
  • hochgeladen von Simon Michl

Die abgebrochene Gemeinderatssitzung in Deutschlandsberg hat kurzfristig auch Auswirkungen auf den Koralmschutz.

DEUTSCHLANDSBERG. "Heute beginnt der politische Widerstand!" Das verkündete die Bürgerinitiative "Nein zum Industriepark Koralm" gestern noch auf ihrer Facebook-Seite. Alle fünf Parteien im Deutschlandsberger Gemeinderat – SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und KPÖ – erarbeiteten im Vorfeld einen gemeinsamen Dringlichkeitsantrag. Darin enthalten: eine Petition an das Land Steiermark für die Beibehaltung und Bewahrung der beiden Naturdenkmäler an der Schwarzen Sulm. Außerdem sollen Bewilligungsverfahren für Trinkwasserkraft- und Pumpspeicherwerk mit EU-Recht, UVP-Gesetz und Stmk. Naturschutzgesetz konform abgewickelt werden. Der Gemeinderat sollte sich auch zum hohen Wert aller Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Europaschutzgebiete, geschützten Landschaftsteilen und Naturdenkmäler im Bezirk bekennen.

Eingebracht wurde der Dringlichkeitsantrag zu Beginn der Gemeinderatssitzung von GR Marc Ortner (Grüne). Wie in der Gemeindeordnung vorgesehen, hätte das Thema am Ende der Tagesordnung behandelt werden sollen – dazu kam es gar nicht mehr, weil die Sitzung abgebrochen wurde. Für die überparteiliche Petition bedeutet das nur, dass sie – genau wie die Abstimmung übers Hallenbad – verschoben wird. Alle Parteien haben bereits unterschrieben, bei einer Sondergemeinderatssitzung im November wird wohl darüber abgestimmt werden. Anders als beim Hallenbad ist die Zustimmung nur noch ein Formalakt.

Mehr zum Thema Koralmschutz:

Infoabend zum Schutz der Koralm
Parteistatus für Kraftwerksgegner
Die "Koralpensaga"
Gründung der Bürgerinitiative

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen