Die spannende Wahl ist geschlagen:
"Sonntagskind" Strutz-Mühle vertritt die Steiermark bei "9 Plätze - 9 Schätze"

Pfarrer Anton Neger bezeichnete es als "ein erhebendes Gefühl, dieses altehrwürdige Kulturgut zum Rauschen des Baches und in freier Natur unter den Schutz Gottes zu stellen."
3Bilder
  • Pfarrer Anton Neger bezeichnete es als "ein erhebendes Gefühl, dieses altehrwürdige Kulturgut zum Rauschen des Baches und in freier Natur unter den Schutz Gottes zu stellen."
  • Foto: Josef Fürbass
  • hochgeladen von Josef Fürbass

(jf) Die "Strutz-Mühle" in Wielfresen hat es tatsächlich geschafft! Am Nationalfeiertag geht sie bei der ORF-Sendung "9 Plätze - 9 Schätze" für die Steiermark ins Rennen. Die Freude beim "Mühlen-Peter" ist natürlich riesengroß. Am Sonntag, dem 23. Juli 2006, wurde das Kulturgut von Anton Neger, dem damaligen Pfarrer von Wies, feierlich gesegnet. Zur Eröffnung kamen zahlreiche Menschen aus nah und fern. Sogar Hubert Urach und seine original fidelen Lavanttaler, die goldenen Musikanten aus Kärnten, spielten dabei zünftig auf. Maria Fürbass und Sophie Hainzl verteilten Kornweckerln an die Gäste.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen